Hallo, Besucher der Thread wurde 405 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Breitblättriger Rübling, essbar oder nicht?

  • Hallo,


    habe hier ein paar Exemplare vom breitblättrigem Rübling gefunden.

    Ich habe leider nicht schlau werden können aus meinen Sachbüchern, der Pilz ist mal essbar, mal ungenießbar oder sogar giftig eingestuft. Was stimmt den nun?

    Gibt es eigentlich Doppelgänger im Juni zu finden?

  • Hallo,


    der Breitblättrige Holzrübling gilt als kritischer Speisepilz. Da es nach dem Verzehr gelegentlich zu Magen-Darm Beschwerden kommt, führt ihn die Deutsche Gesellschaft für Mykologie auf der Liste der Pilze mit uneinheitlich beurteiltem Speisewert -> wildpilze?name=Pilze_uneinheitl_beurt_Speisewert_20190620.pdf&reattachment=047265223d08c00f624683dfc8513f1f


    Das dürfte auch die Frage beantworten warum in jedem Pilzbuch etwas anderes dazu steht. Ob er schmackhaft ist, ist wieder eine ganz andere Frage.

    Klar kann der Pilz auch im Juni verwechselt werden. Dachpilze, Rötlinge oder Ritterlinge, um ein paar Gattungen welche Arten mit ähnlichen Fruchtkörpern hervorbringen zu nennen, das hängt letztlich von deinem Kentnisstand ab was man da als "Doppelgänger" bezeichnen darf.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Evgenia,

    von der Taktik her kann man sich erst mal einen Pilzhut braten und von dem die Hälfte essen. Schmecken tut man dabei schon was, und bei individueller Unverträglichkeit dürfte die Sache bei einem halben Hut nicht wirklich schlimm ausgehen. Vielleicht fällt der Pilz nach dieser Geschmacksprobe dann schon durchs Raster. Dann sich vorsichtig und schrittweise mengenmäßig steigern und immer wieder in den Magen hineinhorchen.

    Ich kenne ernsthaft jemanden, der das Breitblatt (nur den Hut) isst und keine Probleme dabei hat. Eine Essensfreigabe für diesen Pilz wirst du aber vermutlich von niemandem bekommen, so dass es allein deine Verantwortung ist.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.