Hallo, Besucher der Thread wurde 298 mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Kurzer MTB Fahrt zu den Russula Plätzen

  • Liebe Russulafreunde

    Heute kurz vor dem Gewitter noch rasch die Täublingsstellen abgefahren mit dem Bike.

    Hier tut sich auch was und ich denke das gibt in den nächsten Tagen einen rechten Schub. Regen ist in Aussicht für heute.

    Ich freue mich 😁

    LG Andy


    #1 Russula cyanoxantha /Frauentäubling

    Den mag ich sehr gern und ist ein sehr guter Speisepilz der auch in Massen vorkommt.


    #2 letztes Jahr haben wir diesen im PV als Russula emeticicolor / Zinnoberrote Reif-Täubling bestimmt.

    Ich denke den müssen wir nochmals genauer unter die Lupe nehmen, die heutigen FK waren mir zu wenig hart in der Konsistenz. Milder aber später leichte Schärfe im Geschmack vorhanden.


    #3 und diesen hier hätte ich nicht erwartet, sehr grosser Fruchtkörper. Milder Geschmack in Lamellen und Stiel - >SPP bestimmt Creme-gelblich, direkt neben einer Buche am Wegrand.

    Leider kein so grosser Behälter bei mir gehabt für weitere Versuche.

    Ich denke diesen in der Sektion Polychromae wieder zu finden und ohne rötlichen Stiel würde ich ihn als Weissstieliger Ledertäubling bezeichnen.

    ->Russula romelli

  • Hallo Andy,

    für Pilz #3 ist R. romellii ein sehr guter Vorschlag, das Brombeer-/Heidelbeersaftrot gemischt mit Blauolivgrün ist seine typische Hutfarbe. Den habe ich dieses Jahr auch schon gefunden. Das Sporenpulver müsste allerdings dottergelb und nicht nur cremegelblich sein.

    Wenn #2 R. emeticicolor sein soll, musst du inkrustierte Primordialhyphen finden. Doch obacht, es gibt auch noch die sehr ähnlich aussehende, ebenfalls blasssporige R. lilacea. Die Unterscheidung dieser beiden geht, wenn ich es noch richtig weiß, über Sporengröße und Sporenornament, aber das müsste ich zur Sicherheit nachblättern.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo Andy,

    für Pilz #3 ist R. romellii ein sehr guter Vorschlag, das Brombeer-/Heidelbeersaftrot gemischt mit Blauolivgrün ist seine typische Hutfarbe. Den habe ich dieses Jahr auch schon gefunden. Das Sporenpulver müsste allerdings dottergelb und nicht nur cremegelblich sein.

    Wenn #2 R. emeticicolor sein soll, musst du inkrustierte Primordialhyphen finden. Doch obacht, es gibt auch noch die sehr ähnlich aussehende, ebenfalls blasssporige R. lilacea. Die Unterscheidung dieser beiden geht, wenn ich es noch richtig weiß, über Sporengröße und Sporenornament, aber das müsste ich zur Sicherheit nachblättern.

    FG

    StephanW

    Danke Stephan, nächstes Jahr kann ich dann bestimmt etwas mehr sagen aus der mikroskopischen Betrachtung. Ich freue mich jetzt schon die wunderschönen Sporenornament der Russula zu erforschen. LG Andy

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.