Hallo, Besucher der Thread wurde 966 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Bitte Hilfe bei der Bestimmung mehrerer Pilzarten

  • Hallo an alle hier. Ich war heute, nach langer Zeit, mal wieder im Wald (Züsower Forst) um Pilze zu suchen. In der Hoffnung Täublinge zu finden, bin ich auf folgende Exemplare gestoßen. Leider fällt mir die Bestimmung nicht so leicht, da Täublinge für mich ein neues Gebiet sind. Vielleicht könnt Ihr mir helfen.


    Bild 1-4 Hier habe ich auf einen Frauentäubling getippt. Allerdings wundert mich dass die Lamellen spröde sind, was beim Frauentäubling im Gegensatz zu anderen Täublingen nicht sein sollte. Streicht man mit dem Finger über die Lamellen, brechen diese sofort. Ansonsten ist der Stiel bei einigen Exemplaren zum Boden hin weiß aber zum Hut richtig kräftig rosa. Die Lamellen sind hell, bei den größeren Pilzen eher gelblich. Die Hutfarbe würde ich als violett beschreiben. Bei den jüngeren Pilzen eher grau mit violetten Nuancen. Der Stiel ist ebenfalls spröde und knackt beim Brechen. Die Pilze habe ich alle in einer Gruppe gefunden.


    Bild 5-6 Hier habe ich leider nur einen Pilz dieser Art gefunden. Der Hut ist hellgelb. Da die Lamellen und der Stiel ebenfalls spröde sind gehe ich auch hier von einem Täubling aus. Nur welcher?


    Bild 7-8 Diese Pilze standen ebenfalls in einer größeren Gruppe, zum Teil auf moosigen Untergrund. Mit Sicherheit handelt es sich nicht um Täublinge. Hier habe ich überhaupt keine Ahnung und darum ließ ich die Pilze auch stehen. Es wäre trotzdem interessant zu wissen, um welche Art es sich handelt.

  • Hallo Gunther,

    Nr. 1 dürfte Russuls olivacea sein, Nr. 2 ist auf diese Weise nicht zu lösen, und Nr. 3 ist mMn auch ein Täubling und gehört zur Gruppe der Stinktäublinge (Foetinae).

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo Stephan, vielen Dank für Deine Einschätzung. Auf Russuls olivacea wäre ich nie gekommen. Dank deiner Hilfe konnte ich noch mit anderen Bildern aus dem Netz abgleichen. Die Ähnlichkeit ist verblüffend. Ich habe nie zuvor von dieser Täublingsart gehört, aber es gibt wohl auch Hunderte. Und auf den Stinktäubling bin ich auch nicht gekommen. Naja, man lernt immer noch dazu. Vielleicht könnte der gelbe Pilz ein Gallentäubling oder ein Gelber Graustieltäubling sein.

  • Hallo Gunther,

    leider habe ich mich oben verschrieben. Es heißt nicht Russuls, sondern Russula, also Russula olivacea.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.