Hallo, Besucher der Thread wurde 346 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Dachpilz wahrscheinlich, aber welcher?

  • Hallo zusammen,

    auf den Höhen des Nordschwarzwald habe ich bei hauptsächlich Fichtenbestand (ein paar eingestreute Buchen) diesen Pilz (und ein paar Kumpels von ihm gefunden), zwar scheinbar auf dem Boden, aber vermutlich auf vergrabenem Holz wachsend. Zuerst dachte ich von oben an eine Risspilzart, dann fiel mir auf, wie der Hut sich abtrennen lässt. Für mich lässt sich nicht wirklich ein rosa Schimmer in den Lamellen ausmachen, dennoch wäre ich bei den Dachpilzen. Die glänzende Huthaut rührt übrigens daher, dass kurz zuvor ein Regenschauer niedergegangen war. Witterungsbedingt ließ sich auch nicht viel an Geruch ausmachen. Jemand eine Idee, was ich da gefunden habe?

    Gruß, Joachim


    Joachim







  • Hallo Joachim,

    der Rehbraune Dachpilz hat weiße Lamellen, die dann rosa und noch später bräunlich werden.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Stephan!

    Danke für die schnelle Antwort. Kannst Du die Art näher bestimmen? Und woran hast Du das festgemacht?

    Gruß

    Joachim

    Hallo Joachim,

    leider kann man Risspilze nicht per Foto bestimmen. Auch gibt es überhaupt nur noch drei, vier Leute in ganz Europa, die Risspilze (unter Zuhilfenahme von DNS-Untersuchungen) bestimmen können, also so eine Art Wissensmonopol aufgebaut haben. Sie haben mit ihren DNS-Untersuchungen u. a. festgestellt, dass das, was in den gängigen Pilzbüchern über Risspilze steht, größtenteils falsch ist. Was bleibt ist, dass Pilzberater Risspilze als Risspilze erkennen sollten, d. h. den typischen Risspilz-Habitus kennen (schmächtiger Wuchs, einreißender Hutrand, graue Lamellen, leicht verdickter oder knolliger Stiel), im Idealfall auch den typischen, spermatischen Risspilz-Geruch.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.