Welcher große dickfleischige Blätterpilz? ==> möglicherweise Kahler Krempling Paxillus involutus

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 1.771 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. Oktober 2021 um 11:24) ist von Melesmeles.

  • Liebe Pilzfreunde,

    den abgebildeten Pilz fand ich gestern Abend im Norden Kiels und würde gerne wissen, um welche Art es sich handelt.

    Angaben:

    Hutdurchmesser: 13 cm

    Höhe: 12,5 cm

    unter Stieleichen Quercus robur (Alleebäume) am Straßenrand

    Geruch unverletzt und angekratzt schwach Champignon-artig

    Hut: Oberseite glatt, trocken

    Hutrand nach innen etwas eingerollt

    Lamellen herablaufend

    Stiel nicht leicht vom Hut abzutrennen

    Stiel: längsfaserig und brüchig

    Hut- und Stielfleisch keine Verfärbung auf Druck und Verletzung

    Lamellen färben sich auf Druck dunkelbraun

    Sporenfarbe: ockergelb bis zimtbraun

    Mikroskopische Untersuchungen waren leider nicht möglich.

    Über eine Bestimmungsangabe würde ich mich sehr freuen, damit ich die Fotos unter einem richtigen Namen abspeichern kann.

    Herzlichen Dank und viele liebe Grüße

    Joachim



    Foto 1, 2 und 3 zeigen den Pilzhabitus am Fundort, Foto 4 einen Schnitt durch den Hut und Foto 5 die Lamellen (die letzten beiden Fotos mit Lineal als Maßstab, Einheit 1 cm).

  • Guten Abend Martin und Jörg,

    vielen Dank für Eure schnelle Bestimmung. Die bei "1700 Pilze" und im "link" angegebenen Alternativen kommen m. E. nicht in Frage.

    Herzliche Grüße

    Joachim

  • Melesmeles 12. Oktober 2021 um 19:26

    Hat den Titel des Themas von „Welcher große dickfleischige Blätterpilz?“ zu „Welcher große dickfleischige Blätterpilz? ==> Kahler Krempling Paxillus involutus“ geändert.
  • Joachim, ich denke es ist auch nicht so einfach zu vergleichen / bestimmen, da der Fruchtkörper schon ziemlich hindurch aussieht.

    Grüsse Martin

  • Melesmeles 12. Oktober 2021 um 20:12

    Hat den Titel des Themas von „Welcher große dickfleischige Blätterpilz? ==> Kahler Krempling Paxillus involutus“ zu „Welcher große dickfleischige Blätterpilz? ==> möglicherweise Kahler Krempling Paxillus involutus“ geändert.
  • Vielen Dank für Deine Warnung, Martin! Bei der großen Anzahl von Pilzarten erwarte ich immer Doppelgänger; und in Hinsicht auf Verzehrbarkeit, bleibe ich bei dem halben Dutzend Arten, die ich als Stadtmensch eindeutig erkennen kann.

    Herzliche Grüße Joachim