Eine Semmel gefällig?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 966 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (13. April 2022 um 11:41) ist von Roger.

  • Hungrig streifte ich durch den Wald, als ich eine Semmel fand. Diese war jedoch nicht aus der Hand eines Bäckers, sondern wurde mir von einer umgefallenen Fichte offeriert!

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es ein Fichtenporling ist, da sich weiter «oben» am umgestürzten Stamm mehrere schön gewachsene «normale» Exemplare dieses Pilzes befanden. Meine Semmel ist vielleicht in zwei Phasen gewachsen, vor und nach dem Sturz des Wirtsbaums, deshalb die weisse Porenschicht beidseits der braunen Zone.

    Herzliche Grüsse von

    Roger

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Roger!

    Da bin ich ziemlich sicher, daß du diese Semmel auch richtig eingeordnet hast.
    Demnach dürfte auch der Geruch einer echten Semmel deutlich angenehmer ausfallen, als der Geruch dieser Semmel. :wink:


    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Danke Pablo für die Bestätigung, ich lege sie unter Fomitopsis Pinicola ab.

    Die echten Semmel riechen tatsächlich VIIIIEL besser, wie kürzlich selbst wieder mal herausgefunden!

    Liebe Grüsse

    Roger