Schaut euch den mal an...

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 5.553 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (15. Februar 2014 um 23:15) ist von Rumpelrudi.

  • Hallo Uwe, ich habe ihn angeschaut und angeschaut und angeschaut. Er verrät nicht, was er für Einer ist. Da ich sicher nicht das Material zur Beurteilung habe, sage ich einfach mal
    eine Tramete und zwar Tannentramete. (Lederporling?)
    Ich will eben mitschwätzen, hi,hi. Müsst es ja nicht glauben.
    Gruß Fred

  • Hallo Uwe!

    Ist ein Zunderschwamm (Fomes fomentarius).

    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Hallo Ingo
    Das stimmt. Aber jetzt die eigentliche Frage: Warum sehen die an Birke immer so anders aus??? Sehr oft sind die so hell. Ist das im normalen Rahmen oder eine Varietät?

  • Hallo Uwe!

    Nö, die sehen an Birke nicht heller aus.
    Ich sehe da keinen Zusammenhang zwischen Farbe und Substrat.

    Hier sind beide Stadien abgebildet: vorne die Zuwachszonen sind frischgewachsen, hinten das Graue ist älter.
    http://www.das-naturforum.eu/forum/attachment.php?aid=30159

    Dein Pilz ist oberseitig etwas überbelichtet. Hoffe ja mal, dass du nicht da drauf anspielst.

    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Hallo Ihr, ich habe die falschen Bilder angesehen. Aber Porlinge sind Verwechslungspilze.
    Somit habe ich einen Punkt von 10 erkämpft. Bitte?
    Fred

  • Zitat von Ingo W pid='9753' dateline='1392324205'


    Nö, die sehen an Birke nicht heller aus.
    Ich sehe da keinen Zusammenhang zwischen Farbe und Substrat.


    Hallo Ingo
    An Buchen erscheinen die mir insgesamt dunkler. Extrem Helle finde ich oft an Birke. Also muß ich weiterbeobachten.

  • Hallo, ich habe was Interessantes gefunden.
    In alter Literatur wird die weiße Abart des Zunderschwamm als Fomes (Polyporus) fomentarius var. inzengae geführt.
    Die soll laut G.Bresadola(BRES) nur an Espen beobachtet worden sein. Kann die Birke eine alte Silberpappel sein ? Zumindest ist die Birke eine Weichholzart wie die Espe.

    Gesehen habe ich die Form noch nicht und wollte nur auf die alte Literatur hinweisen.
    Vielleicht hilft das weiter.

    Netter Gruß vom Rudi

    Netter Gruß vom Rudi

    Einmal editiert, zuletzt von Rumpelrudi (15. Februar 2014 um 23:23)