Hallo, Besucher der Thread wurde 329 mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Ein Ackerling? Ein Faserling? Bitte um HIlfe...

  • Hallo zusammen!

    Neidvoll blicke ich in Gegenden, wo schon wieder Hochsaison herrscht mit Sommersteinpilzen und was weiß ich was alles. Bei uns im Nordschwarzwald ist es nach einer kurzen Flocki-Schwemme erstmal wieder ruhig. Gelegentliche Dachpilze (die ich in meiner Verzweiflung kulinarisch zu verwerten versuchte... hmmmmpffffnnnjaaaa... nö, lieber doch nicht), ansonsten weitgehend Leere im Wald. Diese paar Gesellen habe ich dann doch noch gefunden und strauchle bei der Bestimmung. Sie wuchsen auf unserem sauren Boden als Zersetzer bei einer Rotbuche. Ansonsten Fichtenbestand in der Umgebung. Die scheinbare Verdickung an einer Stielbasis ist tatsächlich eine völlig verpilzte Buchecker. Den Geruch empfand ich als angenehm pilzig. Auffällig war der Hut, der sich gut vom Stiel trennen ließ. Außerdem ist das hautige Velum auffällig. Hutdurchmesser ca. 5cm.

    Hat mit jemand einen Tipp?

    Liebe Grüße

    Joachim






    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.