Hallo, Besucher der Thread wurde 218 mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

2Funde: Kupferroter Gelbfuss? und..?

  • Liebes Forum


    Darf ich diese beiden Funde zur Begutachtung einbringen?

    Bei Fund 1 tippe ich auf den kupferroten Gelbfuss:


    Gefunden bei Buchen und in mittelbarer Nähe einer Kiefer umringt von Körnchenröhrlingen.


    Geruch: neutral kein spezieller Geruch wahrnehmbar.

    Hut: braun

    Fleisch: orangegelb

    Lammellen: graubraun, entfernt stehend, herablaufend angewachsen


    1)




    Der zweite unklare Fund (es gab nur ein einziger Fruchtkörper):


    Vom Erscheinungsbild einem Seitling ähnlich.

    jedoch nicht auf Totholz, sondern neben einem Reizker im Fichtenhabitat im Moos wachsend.

    Geruch: sehr angenehm pilzig ( nicht Seitling-typisch)

    Stiel und Fleisch: weich, nicht zäh.

    Hut: braun

    Lammellen: weiss mit Zwischenlammellen


    Knäueling oder Zähling kann somit auch schlecht in Frage kommen.




    Danke herzlich für einen allfälligen Ratschlag und beste Grüsse

    Corinne

    ———————————————————————————————————————————————————————————————————————-------------

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben. Zur Pilzbestimmung für

    Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

  • Hallo, Corinne!


    Nr. 1 ist schon einer aus der Gruppe um den Kupferroten gelbfuß. Da kann man mehrere Arten unterscheiden, wichtig ist dazu die Amyloidität der Lamellentrama.


    Nr. 2 sieht aus wie ein Erdmuscheling (Hohenbuehelia geogenia agg.); der Geruch müsste dann allerdings mehlartig sein. Etwas ähnlich wie zB Maipilze oder Grünlinge.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Danke herzlich Pablo für deine Hilfeleistung.


    Mit dem Erdmuscheling konnte ich mich zwar im Vorfeld wegen des Geruchs und dem Habitat nicht so recht anfreunden, aber ich kann es nicht beurteilen, da ich diesen wohl noch nicht gefunden habe.


    Beste Grüsse

    Corinne

    ———————————————————————————————————————————————————————————————————————-------------

    Hinweis: Mit meinen Beiträgen und Kommentaren kann ich keine Tipps/Empfehlungen zum Verzehr abgeben. Zur Pilzbestimmung für

    Speisezwecke den Pilzsachverständigen vor Ort konsultieren. Vielen Dank.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.