Goldröhrling oder Butterpilz und Hallimasch?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 754 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (6. Oktober 2022 um 11:37) ist von Dominik.

  • Hallo liebe Pilzfreunde,

    als Neuling im PIlzesammeln habe ich noch keinen großen Erfahrungsschatz beim Bestimmen von Pilzen und wollte euch um euren Rat fragen.

    Beim heutigen im Spaziergang habe ich zufällig auf einem Waldweg wachsend einige Pilze gesammelt, die ich als Goldröhrlinge einschätzen würde.

    Der Hut ist schön schleimig und die Röhren verfärben sich auf Druck.

    Desweiteren fand ich einen Pilz, der Clusterartig an einem toten mit Moos bewachsenem Ast gewachsen ist. Ich musste an den Hallimasch denken, da kurz vor mir ein anderer PIlzsammler mit solchen aus dem Wald kam.

    Hier die Bilder

    I

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

    Vielen Dank und liebe Grüße

  • Hi

    Ich finde man sollte hier, gerade bei einem Neuling, unbedingt darauf hinweisen, dass Stockschwämmchen überhaupt keine Einsteigerpilze sind und daher unbedingt einem Pilzsachverständigen vorgelegt werden sollten. Die tödlich giftigen Gifthäublinge - Galerina marginata sind den Stockschwämmchen so ähnlich, dass sie ein Einsteiger wirklich sehr schnell verwechseln kann und das könnte dann wirklich tödliche Folgen haben.

    LG

    Benjamin

    Mit meinen Beiträgen gebe ich lediglich meine persönliche Einschätzung/Meinung ab. Sie sind nur als Vorschläge zu werten und es gibt damit insbesondere keine Verzehrsfreigaben meinerseits. Eine sichere Bestimmung sowie Verzehrsfreigabe kann nur der Pilzkontrolleur bzw. Pilzsachverständige vor Ort geben.

  • Hi Benjamin,

    Zitat


    Ich finde man sollte hier, gerade bei einem Neuling, unbedingt darauf hinweisen, dass Stockschwämmchen überhaupt keine Einsteigerpilze sind

    Klar - das kann man natürlich nicht oft genug sagen. Ich habe aus der Anfrage aber auch nicht herausgelesen, dass diese Pilze zu Speisezwecken gesammelt wurden. Im Korb im Hintergrund sehe ich Riesenschirmlinge, die wahrscheinlich für die Pfanne vorgesehen sind ;)

    VG, Boris

  • Die Stockschwämmchen wurden auch nicht von uns verspeist.

    Um meinen eigenen Kenntnisstand wissend, habe ich mich dazu entschieden sie wieder zu entsorgen. Und auch bei erneuten Funden werde ich sie nicht mitnehmen bis mein Erfahrungsschatz eine Verwechslung ausschließen kann. Aber danke für deinen Hinweis Benjamin.