Könnte das ein Wolliggestiefelter Schirmling sein?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 506 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (4. Oktober 2022 um 11:49) ist von SebaStef.

  • Hallo nochmal,

    ein weiterer Fund von heute: Hutdurchmesser 2,5 bis 3 cm; Stiellänge 3 cm. Der ist wohl für einen Lepiota clypeolaria etwas kurz und er stand auch auf der Wiese mit ein paar Metern Abstand zum Buchenwald und nicht im Wald selbst. Ich hoffe, wenigstens die Gattung getroffen zu haben.

    VG Siggi

    • Offizieller Beitrag

    Ahoi!


    Die Gattung ist zumindest mal richtig, aber ich denke, daß das hier eher Lepiota oreadiformis oder vielleicht eine komisch gefärbte Lepiota erminea sein könnte.

    Für clypeolaria ist der gesamte Pilz zu zierlich und das Velum am Stiel zu wenig ausgeprägt. Zudem wäre der auch eher ein Waldbewohner.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,

    Lepiota oreadiformis passt in der Tat viel besser. Da stimmen dann auch die Wuchshöhe und wie du ja schon schreibst der Standort und das Velum. Aber auch andere Arten sind wohl nicht auszuschließen. Ich ordne die Bilder bei mir mal unter Lepiota cf. oreadiformis ein. Ich freue mich ja schon darüber, dass ich die Gattung getroffen habe. Dir also vielen Dank für deinen Hinweis.

    VG Siggi