Könnte das ein Samtiger Filzröhrling sein? => Xerocomus cf. subtomentosus

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 523 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (6. Oktober 2022 um 21:03) ist von SebaStef.

  • Hallo nochmal,

    diesen schönen Röhrenpilz fand ich gestern auf einer Kuhweide, also vollkommen frei stehend im Gras. Von oben betrachtet sah man nur den Hut, der Breiten zwischen 10 und 12 cm aufwies. Der Stiel hatte etwa 7 cm Länge. Er roch für mich angenehm pilzig. Könnte Samtiger Filzröhrling passen?

    Danke und Gruß,

    Siggi

  • Hallo,

    also ein Baumpartner muss eigentlich in der nähe gewesen sein. Aber ich würde den auch in die Richtung einordnen. Habe aber keine Ahnung von Filzröhrlingen, weil ich die uninteressant finde ;) .

    Viele Grüße

    Jabaa

    • Offizieller Beitrag

    Moin!

    Einzelfruchtkörper - zu dem noch so überständig wie dieser - von Filzröhrlingen sind kaum bestimmbar.
    Aber mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit (so um die 60%): Ja, das sollte eine alte Ziegenlippe (Xerocomus subtomentosus) sein.

    Gerade auf Freiflächen kann der Mykorrhizapartner 20 oder mehr Meter von den Fruchtkörpern entfernt sein.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Jabaa, hallo Pablo,

    danke für eure Antworten. Wenn ich das nächste mal in dieser Gegend unterwegs bin, achte ich auf die genaue Entfernung der Bäume. Ich bin mir aber sicher, dass diese mindesten 20 m betrug, wenn nicht sogar mehr. Ich ordne den Pilz unter Xerocomus cf. subtomentosus ein. Ich denke, da mache ich nichts falsch.

    LG Siggi

  • SebaStef 8. Oktober 2022 um 10:52

    Hat den Titel des Themas von „Könnte das ein Samtiger Filzröhrling sein?“ zu „Könnte das ein Samtiger Filzröhrling sein? => Xerocomus cf. subtomentosus“ geändert.