Bestimmt zu bestimmen für euch

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema, welches 1.691 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (9. Oktober 2022 um 00:07) ist von Porli.

  • Heute in Berlin am Müggelsee im gemischtes Kieferwald diese Pilze gesehen aber kann sie nicht bestimmen . Dankbar für Hilfe …

    Das Fleisch verfärbt nicht , Poren sind Olivenfarbig .

  • Hallo

    Danke für deinen Beitrag. Regel eins -> Versuch nur frische Fruchtkörper zu bestimmen, dein Fund ist definitiv schon End of live.... Das macht keinen Spass bzw wird kaum auf ein Resultat führen.

    BG Andy

  • Für mich ein alter Rotfußröhrling,

    von den 15 Arten in EU wachsen an meinem Rotfuß-Standort bestimmt 5 Arten.

    Ich hätte dieses Jahr eigentlich eine tolle Fotostory bieten können, aber der Drang danach das Lager mit getrockneten Pilzen voll zu bekommen hatte Vorrang, weil das letzte nasse und schnell kalt werdende Herbst kaum Pilze brachte um das Lager voll zu machen .

    Man glaubt es kaum wie vielfältig der Rotfuß wächst.

    Mit halbkugeligem festfleischigem Hut und dickem Stiel im jungen Zustand und halbkugelig im Alter,

    bis dünnem Stiel und jung schon mit flachem Hut der sich schnell aufstellt,

    oder stark blauende Rotfüße und gar nicht blauende Rotfüße,

    auch viele gelbliche Rotfüße mit wenig Rot sind dabei,

    bis Rotfüße die nur unten rot sind, und Rotfüße die nur unter dem Hut röten,

    und welche bei denen der ganze Stiel innen rot ist und andere die nur unten rot sind.

    Aber im Alter reißen sie alle die Hutoberfläche auf.

    Dieser Standort wäre ein genialer Platz für einen Forscher, leider hat mir der Standort vorgestern gesagt, dass der Platz kaum noch Jungkörper bildet.

    Grüße

    Porli

  • Hallo

    Danke für deinen Beitrag. Regel eins -> Versuch nur frische Fruchtkörper zu bestimmen, dein Fund ist definitiv schon End of live.... Das macht keinen Spass bzw wird kaum auf ein Resultat führen.

    BG Andy

    Hallo

    Danke für deinen Beitrag. Regel eins -> Versuch nur frische Fruchtkörper zu bestimmen, dein Fund ist definitiv schon End of live.... Das macht keinen Spass bzw wird kaum auf ein Resultat führen.

    BG Andy

  • Hallo

    Regel eins … ??

    Ist nicht dein Ernst , bitte keine Einschränkungen … Pilzpolizei ? ;)

    Alle Pilze , frisch , alt , angefressen usw sind zu bestimmen … das ist das schöne an diese Hobby . Mir macht das viel Spaß sowie auch andere Nützer so wie Porli der mir mit seine Reaktion weiter geholfen hat statt zu belehren ,

    Herzliche Grüß

  • Hallo RolandC,

    der schweitzer Andy mag hier nur darstellen, dass Neulinge nicht nur alte kümmerliche Exemplare zeigen "als Newcomer" sondern auch jüngere Pilze der Familie zeigen.

    Der Andy muss schließlich auch entscheiden wenn du bei ihm ankommst mit diesem Pilz ob du den verzehren kannst oder nicht.

    Meinen Beitrag hätte ich eigentlich in einen eigenen Thread setzen sollen mit meinen Beobachtungen. Mein Beitrag dient eher für mich selbst um ihn nachlesen zu können,

    weil ich es nächstes Jahr nicht mehr weiß im Detail.

    Alles OK

    Porli

  • Das hat überhaupt nichts mit Pilzpolizei zu tun. Und belehrend ist dein Ton, RolandC. Der Pilz ist definitiv nicht zu bestimmen. Wie soll man den roten Fuss sehen, wenn du den Daumen vor den mumifizierten Stiel hältst.Selbst Hellseher können das nicht. Ich glaube nicht, dass du dich mit diesem Ton hier beliebt machen wirst.

    Mit freundlichen Grüßen!

  • Hallo Zusammen

    Dank dem Smiley denke ich seine Antwort war nicht so ernst gemeint.....

    Ich will mich sicherlich auch nicht wie die Pilzpolizei aufführen.

    Und du hast eigentlich Recht -> klar muss man die Fruchtkörper in jedem Stadium ordnungsgemäss zuordnen können. Hier in deinem Fall ist es halt ein überständiges Exemplar eines Röhrling -> wahrscheinlich aus der Familie Xerocomellus spec.

    BG Andy

  • Ich danke Euch für eure Kommentare .

    CH- Andy , verzeihe wenn meine Nachricht etwas ‚straff‘ war … nichts böses gemeint .

    Das Stadium und Aussehen eines Pilzes kann sich dramatisch ändern in kurze Zeit … das macht es so schwierig sie zu bestimmen , und manchmal findet man keine frische Exemplare mit . Mit hilfe diese Gemeinschaft hoffe ich zu lernen .

  • Hallo RolandC,

    nur ist es leider so, dass man aus so überalterten Exemplaren so gut wie nichts lernen kann. Siehst du morgen im Wald den gleichen Pilz in frisch, sieht er ganz anders aus, und du wirst nicht glauben, dass das dieselbe Art sein soll. Das mit der "Regel 1" war ja auch nicht im rechtlichen Sinne gemeint, sondern Andy wollte damit nur ausdrücken, dass er das Sich-Beschäftigen mit Gammelpilzen für unergiebig hält. Das darfst du natürlich anders sehen, aber Andy hat nun mal sehr viel Erfahrung im Pilzebestimmen. Jou, und die Finger sind auf Pilzfotos eigentlich immer deplatziert, weil sie Bestimmungsmerkmale verdecken. Und das als Kritik vorgebrachte Argument, man wolle jemanden belehren, hören wir hier überhaupt nicht gerne. Wenn du es nicht magst, belehrt zu werden, solltest du vielleicht besser nicht nachfragen, denn man fragt ja gerade nach, um belehrt zu werden.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Der RolandC weiß jetzt schon was gern erwartet wird zum Vorzeigen,

    war es bei mir ja ähnlich als ich mich hier angemeldet habe.

    Das Stadium und Aussehen eines Pilzes kann sich dramatisch ändern in kurze Zeit

    Und das ist bei den Rotfußröhrlingen echt im 3 Tages-Rhythmus zu beobachten, ich konnte alle 3 Tage auf den Platz gehen und zusehen wie sich

    die Population verändert, die wachsen so schnell. Die halbkugeligen Exemplare, die im jungen Stadium den Braunkappen ähneln, brauchen im Endstadium ca. 7 Tage bis sie Endreif sind. Die flachhütigen, dünnstieligen dagegen werden schnell Schimmelig

    Jede Rotfuß-Art an dem Standplatz wächst immer in Gruppen von ca. 10x10 Metern, immer eine andere Art von Rotfüßen, echt ein toller Lehr-Park

    Beitrag wieder für mich selbst zum Nachlesen