Lungensaitling an einer Kiefer?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 345 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (25. Oktober 2022 um 15:23) ist von Heiko R..

  • Hallo,

    ich bin gerade durch den Wald gestiefelt und sehe an einer abgestorbenen Kiefer die folgenden Pilze. Im Wald selber habe ich gedanklich auf einen Lungensaitling getippt. Ich habe die Pilze auch im Wald gelassen. Zu Hause noch mal nachgeschaut, steht beim Standort aber Laubholz. Hm. Da stimmt wohl was nicht. Rundherum sind vor allem Eichen und die Kiefern stehen nur vereinzelt dazwischen. Beim Geruch würde ich auf ein frisches Aroma tippen. Ich weiß, das hilft grad nicht viel. Bin mir da nicht mehr sicher ob da Anis dabei war.

    Für Austernsaitlinge fehlt ja noch der Temperaturimpuls.

    Aber was habe ich denn dann gefunden?

    Vielen Dank für eure HIlfe.

  • Hallo Heiko,

    Ich finde seit 3 oder 4 Wochen sehr regelmäßig Austernseitlinge.

    Dennoch finde ich Deine Funde zu hell. Mit eigener Restunsicherheit hätte ich sie ebenfalls als Lungen-Seitling (Pleurotus pulmonarius) angesprochen. Ohrenförmige Seitlinge sind das sicher nicht. Morphologisch nicht, aber auch weil das Substrat zu intakt ist.

    Anders herum würde ich mich vom Nadelholz nicht davon abhalten lassen, ihn als Lungenseitling anzusprechen.. das kann der glaube ich auch, auch wenn 123pilze etwas anderes sagt.

    Beste Grüße

    Reike

  • Hallo Reike,

    im 4. Bild ist scheinbar ein älteres/dunkleres Exemplar. Den Ohrenförmigen Seitling würde ich aufgrund der Stiele auch ausschließen .Ich war auf jeden Fall überrascht.

    Gruß HEiko