Schlehenrötling und Andere

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 4.707 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (25. April 2014 um 19:05) ist von karedi.

  • Hallo liebes Forum,

    vor und nach der Arbeit jeweils eine Stunde an der Wuhle verbracht.

    So sah die Gesamternte aus.
    1a.
    1b.

    Am morgen meinen "gewohnten Weg" gegangen. Ich fand noch einen brauchbaren Schuppigen Stielporling, ein paar Käppchenmorcheln (Nachlese) und den Hochgerippten Becherling (siehe auch "Zurück an der Wuhle").

    Schuppiger Stielporling
    2.

    Hochgerippter Becherling
    3.

    Nach der Arbeit noch einmal unter den Schlehen geschaut. Es war ein dorniger Weg. Dachte erst, es würde sich um Maipilze handeln. Geruch, Hutform und Habitat passten aber nicht so richtig. Die Schlehenrötlinge kamen mir erst nach näherer Betrachtung zu Hause in den Sinn.


    Schlehenrötlinge (nein: Maipilze)
    4.
    4a.
    4b.

    von den Hochgerippten Becherlingen und vermeintlichen Schlehenrötlingen lies ich noch jede Menge stehen. Es waren einfach zu viele.

    Heute morgen fand ich wieder einmal einen Rehbock (den letzten vor ca 6 Monaten, hab ihn eingegraben), dem die Kehle durchgebissen wurde. Leider lassen einige Hundebesitzer ihre Tiere an der Wuhle frei laufen. Hab auch schon erlebt, das Hundebesitzer ihre Tiere auf die Rehe ansetzen. Sowas macht mich wütend und traurig. Werd morgen versuchen mit dem zuständigen "Förster oder Jäger", oder zuständigen Stellen Kontakt aufzunehmen.

    Kein schönes Foto


    Nachtrag: Es sind keine Schlehenrötlinge, sondern Maipilze. Sporenfarbe Weiss.

    Mit lieben Grüssen. Heinz

    Einmal editiert, zuletzt von Ehemaliges Mitglied 02 (25. April 2014 um 07:44)

  • Hallo Heinz !
    nach Schlehenötlingen sehen mir Deine Pilze nicht aus hast Du mal einen aussporen lassen ?
    Nr 3 und 4 b zumindest sind für mich Maipilze
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Harry,
    du hast vollkommen Recht. Es sind keine Schlehenrötlinge. Hab gerade nach der Sporenfarbe geschaut. Weiss.

    Maipilze.


    LG Heinz

    Einmal editiert, zuletzt von Ehemaliges Mitglied 02 (25. April 2014 um 08:08)

  • Hallo Heinz,

    das ist ja eine ganz schöne Ausbeute! Aber was machst du mit den Hochgerippten Becherlingen, die sind doch wegen des zähen Fleisches ungenießbar.

    Viele Grüße

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Liebe Veronika,

    das weiss ich auch noch nicht so genau. Ich werde verschiedene Möglichkeiten ausprobieren. Ich bin bei der Zubereitung von Speisen recht unkenventionell, und experementiere gerne. Bei den hochgerippten könnte ich mir vorstellen, eine Art Chips herzustellen.

    Gruss von der Wuhle. Heinz

  • Hallo Heinz, also, wenn ich in Deinen Korb sehe, muß man doch neidisch werden. Ich gehe wirklich fast täglich in einen Wald. Hier um Ludwigsburg herum ist wirklich nicht ein einziger Pilz zu finden gewesen. Es hat seit Wochen nicht mehr geregnet, alles ist knochentrocken. Am Wochenende
    soll es nun regnen. Doch bei uns in der Ecke, machen die Wolken einen Bogen um uns.
    Das Reh tut mir auch leid. Ich hatte mitten im Wald ein ganz frisch ausgenommenes Reh gefunden.
    Die Decke und Kopf und Beine lagen da. Ich war den nächsten Tag in den Wald gefahren und wollte es fotografieren. Da hielt ein Auto neben mir an und fragte, ob mir das Fagrzeug gehören würde, welches ich ca. 50 Meter im Wald abgestellt hatte. Kein Hinweisschild und Bitumenstraße. Als ich das bejate, sagte er, dass ich 70,m- Euro Ordnungsgeld bezahlen müsste.Ich sagte, dass ich das ausgeschlachtete Reh holen wollte. Da sagte der doch, dass
    das Reh überfahren wurde und aus der Decke genommen wurde, um nicht mit in den Ort zu nehmen. Da haben die dann die Decke hunderte Meter weit in den Wald geschleift und abgelegt.
    So ein Schwachsinn, von einem Forstmann!!! Ich hatte mir das Kennzeichen nicht aufgeschrieben. Habe auch keine Anzeige bekommen, sonst hätte ich gleich auf dem Amt vorgesprochen. Das war doch Wilderei?
    Also, Regen soll kommen und Pilze sollen wachsen.
    Gruß Fred