Riesenscheidenstreifling und Kuriosität

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 780 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (7. November 2022 um 18:50) ist von CH-Andy.

  • Hallo zusammen,

    auf meiner gestrigen Pilztour im Laubwald habe ich diesen Riesenoschi (Bild 2) gefunden. Ich nehme an, dass es sich um einen Riesenscheidenstreifling handelt. Der geriefte Hutrand und die großen, grauen Flocken sprachen dafür. Sonst waren kaum Merkmale mehr erkennbar. Der Pilz ist nach meiner Begutachtung natürlich in einem Baum gelandet, damit er schön aussporen kann.

    Ein Frauentäubling mit einem zweiten Fruchtkörper auf dem Hut, wobei der kleinere keinen Kontakt zum Boden (mehr) hatte kam mir auch vor die Linse (Bild 1).

    Leider beide nichts mehr für die Pfanne.

    LG Benni

    123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/114565/

  • Hallo

    Das zweite Bild ist leider nicht sichtbar.....

    Bitte nochmals hochladen. BG Andy

  • Hallo Andy,

    Danke für den Hinweis. Da ist wohl was beim kopieren des Beitrags schiefgegangen. Ich hoffw man sieht es jetzt.

    LG Benni

  • Hallo Benny

    Jetzt passt es... Ja der Scheidenstreifling ist riesig -> Riesen-Scheidenstreifling Amanita ceciliae sein.

    BG Andy