Expedition in's Quellgebiet der Wuhle

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 4.112 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (4. Mai 2014 um 09:21) ist von Ehemaliges Mitglied 02.

  • Hallo liebes Forum,
    es war ein harter, steiniger und dorniger Weg. Aber er hat sich gelohnt. Ich hatte nur eines im Sinn, Flockis, Flockis, Flockis. Dort angekommen fand ich Maipilze und Morcheln, und andere mir noch unbekannte Geschöpfe aus einer anderen Galaxie. Weit und breit keine von mir erhofften Flockis.
    Na ja, vielleicht das nächste Mal.

    Meine heutigen Funde für Topf und Pfanne:

    Die Wuhle, unendliche Weiten. Wir Schreiben das Jahr 2014. Ein Mann allein unterwegs um fremde Wesen zu finden und zu erforschen. Viele Kilometer dringt er in ferne Welten vor. Sein Ziel: Friedliche Koexistenz.

    Mit galaktischen Grüssen. Heinz

    Einmal editiert, zuletzt von Ehemaliges Mitglied 02 (3. Mai 2014 um 19:22)

  • Na Heinz,

    da hast ja was tolles gefunden, aber wo ist das Quellgebiet der Wuhle...

    Ahrensfelde an der Bahn?

    Werde dich mal nach her anrufen...

    Gruß
    Tommi

    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.


    :graduate:

  • Hallo Heinz,
    Wo Morcheln , da Kalk.
    Wo Kalk , keine Flockies.
    Hier kein Kalk , viele Flockies , keine Morcheln.
    Nebenbei :
    (Spaß an ) Du schreibst friedliche Koexistenz - und dann Morcheln meucheln ??
    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Hallo Norbert,

    so ist dass nun mal mit dem Prinzip "Hoffnung". Schön ist es aber immer wieder andere Pilze als die Erwarteten zu finden. Nun gut, ab sofort sammle ich keine Morcheln mehr, sondern nur noch "Meucheln".

    Liebe Grüsse von der nicht einzuschätzenden Wuhle. Sie scheint, genau so wie ich, die Kombination "Süss-Sauer" zu lieben. Heinz

  • Zitat von Wuhlepilzeundco pid='11003' dateline='1399137587'

    Hallo liebes Forum,
    es war ein harter, steiniger und dorniger Weg. Aber er hat sich gelohnt. Ich hatte nur eines im Sinn, Flockis, Flockis, Flockis. Dort angekommen fand ich Maipilze und Morcheln, und andere mir noch unbekannte Geschöpfe aus einer anderen Galaxie.
    ...
    Die Wuhle, unendliche Weiten. Wir Schreiben das Jahr 2014. Ein Mann allein unterwegs um fremde Wesen zu finden und zu erforschen. Viele Kilometer dringt er in ferne Welten vor. Sein Ziel: Friedliche Koexistenz.

    Mit galaktischen Grüssen. Heinz

    Ach ja...? - Sag mal, was rauchst Du denn so? :D


    Also vor ganz kurzer Zeit noch konntest Du nicht so ganz verstehen warum manche Pilzsucher zur Morchelzeit in eine gewisse "Hysterie" verfallen.

    Heute Heinz,
    verfällst Du in eine ähnliche...
    Uih...Expedition ins Quellgebiet der Wuhle.
    Ja mei, von der Quelle bis zur Mündung, ich denke dabei ja schon fast an die Ausmaße der Donau :)

    Dabei findest Du Pilze die genau in die jetzige Kalenderzeit gehören.
    Ich freue mich ja mit Dir über Deine schönen Pilzfunde, Heinz.
    Kann aber deine Freude über die "Besonderheit" dieser Wuhle nicht ganz so mit Dir teilen.

    Schau mal in etwas ältere Beiträge von mir in diversen Foren,
    oder besser noch, schau Dir mein Video vom "Kleinen Wald" an.
    Und hier in dem pdf-Dokument über den "Kleinen Wald", da bekommst Du genauere Informationen über dieses wirklich kleine Waldstück im Klosterforst zwischen Großlangheim und Kitzingen...mit einer Artenvielfalt, die bis heute noch ihres Gleichen sucht...frag mal den Dr. Lothar Krieglsteiner, der sucht dort auch ab und an nach besonderen Exponaten.

    Und ich persönlich finde es auch gar nicht schlimm, dass die meisten zwischen Ende Mai und Mitte September 2010 im "Kleinen Wald" gefundenen 43 sicher bestimmten Pilzarten essbar waren!

    Und das auf nur mal gerade 15.000 Quadratmetern!
    Also nicht gerade galaktische Ausmaße
    :D:D:D:D:D

    VG Julius

  • Zitat von Norbert pid='11009' dateline='1399143298'

    ...
    Wo Morcheln , da Kalk.
    Wo Kalk , keine Flockies.
    Hier kein Kalk , viele Flockies , keine Morcheln.
    ...
    Grüße Norbert

    Huhu Norbert...

    Es wurde schon so oft und in unerschiedlichen Foren über diese allgemeine Aussage diskutiert.
    So pauschal stimmt sie einfach nicht!

    Gerne können wir mal einen Thread zur variabelen Bodenbeschaffenheit unserer Wälder auf machen.

    VG Julius

  • Hallo Julius,

    ich rauche Pueblo Tabak ohne Zusätze. Den letzten Joint vor über 40 Jahren.

    Ich habe niemals behauptet, das die Wuhle etwas Besonderes sei. Mein Sammelgebiet ist nun einmal die Wuhle. Hab mir zum Ziel gesetzt, die Artenvielfalt an der Wuhle zu erkunden und zu dokumentieren. Das mache ich seit 1,5 Jahren. Und wird wohl noch ein paar Jahre dauern. Ein langer Weg.
    Und ich finde, es ist ein schönes Hobby für die bevorstehende Rentnerzeit.

    Und NEIN, ich bin in keine "ähnliche" Hysterie verfallen. Weshalb auch.

    Und wenn sich dir meine selbstironische Schreibweise nicht erschliesst, tut's mir Leid.

    Und JA, lieben Gruss von der Wuhle. (Ich lebe an der Wuhle) Heinz