glänzende oder schwarze Erdzunge

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 463 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (26. November 2022 um 17:53) ist von Beorn.

  • Hallo zusammen,

    gestern am späten Nachmittag war Elternabend in der Schule, Parkplatz neben dem steilen Hang zum Fußballplatz.

    Spät dran, seh ich im Augenwinkel glatt so etwas wie Erdzungen stehen. Meine bessere Hälfte kennt mich schon- ihr Blick macht relativ schnell klar dass jetzt keine Schwammerl fotografiert werden...

    Jetzt nochmal losgezogen, und tatsächlich sind in dem steilen, moosigen Hang etliche Erdzungen.

    Ein Exemplar hab ich vorsichtig ausgegraben, unterhalb des Mooses ist noch ein relativ langer Stiel zum Vorschein gekommen, in der Erde findet sich aber kaum etwas nennenswertes.

    Für so ein kleines Schwammerl hat es einen relativ intensiven pilzigen Geruch, im Schnitt sind sie dunkelbraun.

    Für mich ein Erstfund, daher ist die Freude natürlich umso größer.

    Ich hätte jetzt mal etwas um die glänzende oder schwarze Erdzunge vermutet, ohne Mikro wird da wohl nicht viel gehen.

    Danke jedenfalls für Bestätigung oder Richtigstellungen.

    LG Joe

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Joe!


    Ziemlich häufig mit dem Aussehen wäre Geoglossum fallax (Täuschende Erdzunge). Aber sicherlich so ein Dutzend andere Arten können makroskopisch auch so aussehen. So schön diese Pilzchen sind: Bestimmungstechnisch sind die gruselig, vor allem weil gute, zusammenhängende Literatur fehlt. Es gibt auch erheblich mehr Arten, als man so standardmäßig in den meisten Büchlein findet, und ohne ein paar mikroskopische Details anzugucken, hat man in der Regel keine Chance. Sofern man sich nicht speziell damit ausgiebig befasst hat.

    Aber egal: Erdzungen sind famos!


    Lg; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.