Welcher Lackporling bitte?

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 1.350 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (3. März 2023 um 03:04) ist von Uwe58.

  • hallo

    Das wurde dir ja schon beantwortet.

    Scharlachroter Österreicher und Zimtporling? - Pilzbestimmung u. Bestimmungshilfe - Pilzforum.eu

    Ich weiss nicht was das bringt wenn man in beiden Foren den gleichen Beitrag einstellt.

    Aber ich Stelle eine schleichende Abwanderung in das Nachbarsforum fest....

    Eigentlich Schade.

    BG Andy

  • Servus Andy,

    ich schreibe hier, im pilzforum.at, im funga-austria.at und im pilzforum.eu - bin also nicht abgewandert.

    Bestimmungsanfragen stelle ich in keine in diese Foren ein; ich mikroskopiere, habe einiges an Literatur und etwas an Chemikalien. Wenn ich trotzdem nicht weiterkomme darf ich Fragen an die Uni Wien weiterreichen.

    Sepp hat seine Anfrage zeitgleich in zwei Foren eingestellt, darin sehe ich noch keine Abwanderung. Wenn jemand seinen Fundbericht nicht nur hier veröffentlicht möchte er ihn mehreren Personen zugänglich machen, warum auch nicht?

    In diesem Forum sind liebenswerte Pilzer unterwegs und deshalb auch ich. In allen Foren bin ich der Habicht, mein Avatar musst ich altersbedingt auch hier anpassen.


    lgpeter

    p.s.

    thx Hünchen 69 für deine Hilfsbereitschaft!

  • Lieber Sepp,

    wieso willst du deinen Fund noch Greilhuber vorlegen?

    Zitat

    Ich glaug, ich bin die Pfeife ;)

    Das Sporenpulver war hellbraun, was da jetzt weiß erscheint, ist das Mycel! in der Mykothek in Wien sagten sie heute eindeutig Harziger Lackporling!

    wenn dein Fund bereits eindeutig bestimmt wurde?

    Hoffst du trotzdem noch auf einen Superfund, der noch nicht entdeckt wurde?

    Dieses Angebot hast du nicht angenommen,

    Zitat

    die Arten der Gattung Ganoderma haben braune Sporen! Wenn du deinen Fund für G. pfeifferi hältst, würde ich das gern an einem Exsikkat überprüfen, um diesen seltenen Fund dann auch richtig in die Kartierung zu bringen.

    Funde in zwei Foren einstellen ist o.k., herumeiern bei der Bestimmung und einen Experten ins Leere laufen lassen ein absolutes no go. Sowohl Frank als auch Greilhuber können deinen Fund bestimmen, wenn du damit lieber in einem kommerziellen Pilzgeschäft antrabst, deine Sache.

    lgpeter

  • Meinung von Greilhuber dazu,

    Zitat

    Ganoderma pfeifferi ist im östlichen Wienerwald immer wieder anzutreffen. Sonst natürlich überall selten. Derzeit werden leider fast alle größeren Porlinge, wenn sie irgendwie nach Ganoderma (oder auch nicht) aussehen, geerntet (inklusive Fomitopsis, und in fast jedem Zustand, habe auch schon mit verdorbenen Birkenporlingen eine Vergiftungsdiagnose gehabt). Momentan boomen die Vitalpilze samt Startups. Dabei ließen sich viele der Vitalpilze relativ leicht züchten.

    Grad reingekommen, dein Fund wird mit G. resinaceum angesprochen,

    lgpeter

  • Lieber Peter!

    Doch, danke - das habe ich gerade gelesen. Auch die ernste Mahnung und Beobachtungen aus dem Wienerwald - ich warte auf keine "Superfunde" und teile die Sorge, dass dieser Boom wieder nur Schaden anrichtet. Ich beschäftige mich seit Jahrzehnten mit Heilung und gesamtheitlichen Zugängen - und das werde ich auch weiterhin machen. Zweitens bin ich ein Pilzfreak, und auch das werde ich bleiben. Danke nochmals allen für eure Hilfe und Tips, es in einem Forum zu posten, reicht offenbar eh. Wenn jetzt jemand noch so nett wäre, mir zu sagen, wie man einen Account löscht, wäre das cool.

    Danke,

    LG Sepp

  • Und ich wollte wirklich niemand ins Leere laufen lassen, käme mir nie in den Sinn - ich kauf mir jetzt ein gutes Bestimmungsbuch. Etwas zu eifrig und ungestüm war ich aber sicher, sorry. Wollte aber niemandes Beitrag oder Bestimmung gering schätzen - ganz im Gegenteil!

    Alles Gute und Danke!

    LG Sepp

  • Hallo Sepp

    Bleib doch ganz entspannt. Du hast nichts falsch gemacht, keinen (evtl. nur den einen, der sich aufregt?) verärgert! Ein gutes Pilzbuch und ein gutes Forum (oder zwei) ist doch kein Problem!

  • Danke lieber Uwe!

    Tut mir leid, schätze ja den Habicht genauso:)

    Und entspannt bin ich sowieso - aber die Anfrage an die Uni Wien und die Antwort hat mich wirklich bereichert!

    Werde dort mal zur Pilzberatung gehen und kann euch dann vielleicht den Fomentarius Inzengae als zweite vorkommende Zunderschwammart im Wienerwald vorstellen!

    LG Sepp