Albino-Perlpilz/Pantherpilz?

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 510 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (1. September 2023 um 07:57) ist von MisterX.

  • Hallo Pilzfreunde,

    bei diesem Pilz weiß ich nicht weiter. :confused:

    Er sieht aus wie ein Perlpilz aber er ist komplett weiß und die Knolle auch mit gegürteter Zone, was nicht zum Perlpilz passt. Der Ring ist stark gerieft, was nicht zum Pantherpilz passt.

    Gefunden im Nadelwald (Fichten und Tannen), ganz selten kleine Buchen. Geruch unauffällig.

    Der Pilz wird nicht verzehrt.

  • Hi,


    mit der Stielbasis halte ich das eher für einen Grauen Wulstling, zumal die vermeintlichen Rottöne für mich keine sind sondern Brauntöne.

    VG Boris

  • Alle wichtigen Merkmale sind überbelichtet und nicht erkennbar. Für mich nur Amanita.

    Leider ja, meine Handykamera fängt Weißtöne leider nicht immer gut ein.

    Das Foto mit der Knolle finde ich aber eigentlich gut erkennbar. Der Ring ist wie gesagt eindeutig und stark gerieft.

    Gibt es denn Albino-Varianten von diesen Pilzen?

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.

  • mit der Stielbasis halte ich das eher für einen Grauen Wulstling, zumal die vermeintlichen Rottöne für mich keine sind sondern Brauntöne.

    Das mit den Rottönen sehe ich genau so, beim Detailfoto der Knolle sehe ich allerdings einen abschließenden Wulst und weiter oben ansatzweise eine gegürtete Zone.

    Daher war meine Vermutung Pantherpilz.

    Die komplett weiße Farbe passt allerdings zu keiner der drei Arten.

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.

  • Da offenbar mehrere Arten in Betracht kommen, setze ich mal auf "Bestimmung nicht möglich".

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.