Vier Pilze: Bleiweißer Trichterling? Schüppling? Grauer Faltentinting? und Unbekannt???

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 215 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (11. Dezember 2023 um 21:19) ist von MisterX.

  • Hallo Pilzfreunde,

    trotz der Jahreszeit gab es auf der heutigen Waldrunde eine für Dezember ziemlich beeindruckende Artenvielfalt.

    Bei einigen Bestimmungen bin ich mir unsicher bzw. habe keine Ahnung.

    Freue mich über Tipps! :)

    Es wir keiner der Pilze verzehrt.

    1. Bleiweißer Trichterling?

    Der Hut mit den bräunlichen Flecken wäre charakteristisch. Was mich unsicher macht ist, dass der Sporenabdruck auf Bild 1 eher braun statt weiß bis blassrosa erscheint. An der Stielspitze sieht es aber weiß aus, wobei die auch bereift sein könnte.

    Gefunden im Mischwald, viele Buchen. Geruch neutral/unspezifisch.

    2. Unbekannter Schüppling

    Ebenfalls gefunden im Mischwald, direkt auf Nadelholzrinde (wahrscheinlich Kiefer). Geruch unspezifisch.

    Würde mich interessieren, ob der auf Artebene bestimmbar ist.

    3. Grauer Faltentintling?

    Ich bin mir relativ sicher, ist aber ein Erstfund, daher hätte ich gerne Bestätigung.

    Gefunden am Wegrand im Mischwald. Geruch unspezifisch.

    4. Unbekannte Art??

    Die Art ist mir leider völlig unbekannt. Auch die Gattung gibt mir Rätsel auf. Ich hätte auf einen Rötelritterling (vielleicht Schmutziger Rötelritterling) getippt, aber er ist viel zu braun dafür. Auch Weichritterlinge (ev. Kurzstieliger Weichritterling) würde ich deshalb ausschließen.

    Gefunden auf einer ungedüngten, aber kurz gemähten Wiese. Laub- und Nadelbäume ca. 20 Meter entfernt. Geruch unspezifisch.

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.

  • Hallo

    Nicht gerade einfach, weil alle FK ziemlich durchnässt und alt sind.....

    Die 1 kann in diese Richtung gehen ->

    Bleiweiße Firnis-Trichterling (Clitocybe phyllophila)

    Die 2 Tonweiße Schüppling (Pholiota lenta)

    Die 3 OK

    Die 4 -> evt. Melanoleuca melaleuca , Gemeiner Weichritterling

    BG Andy

  • Vielen Dank für die Hinweise.

    Bei dem Weichritterling war ich mir unsicher wegen der starken Braunfärbung aber die jüngeren Exemplare haben ja deutlich hellere Lamellen.

    Insgesamt muss wegen dem Zustand der Fruchtkörper dann wohl eine Restunsicherheit verbleiben.

    Alle meine Aussagen in diesem Forum sind nur als Bestimmungshilfen und keinesfalls als Verzehrfreigabe zu verstehen.