Völlig unbekannt - Eichen-Wirrling?

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema, welches 180 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (10. Juni 2024 um 19:07) ist von Bernhard 3.

  • Hallo an alle

    Ich habe hier an einem liegendn schon recht verwitterten höchstwahrscheinlich Pappelstamm diese Fruchtkörper gefunden.

    Dieser scheint vom letzten Jahr zu sein, während daneben zwei junge Exemplare aus einem Riss herauswuchsen

    Das letzte Bild ist der FK rechts vom vorherigen Bild von unten.

    Die KI schlägt Eichen Wirrling vor, aber so richtig will ich nicht dran glauben. Hat hier jemand eine Idee?

    Gruß Bernhard

  • Hallo Bernhard,

    ich sehe hier auch keine andere Art. Was macht dich so sicher, dass das Pappelholz ist? Normalerweise kann man den Eichenwirrling zum Holzbestimmen verwenden, so zuverlässig kommt er an Eichenholz.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo Stephan

    Danke für die Antwort, was mich so hat zweifeln lassen war einfach die Form. Alle älteren FK hatten eher die Form wie Zunderschwämme und bisher habe ich Eichen -Wirrlinge eher flacher auf dem Hut gesehen. Vor allem auch auf Bildern.

    Zum Holz: Es wächst da zwar auch Eiche, aber die werden hier nicht so mächtig, der Stamm war ganz bestimmt 40+ cm und hier gibt es kein Waldbau ( zu wild und bergig) und Pappel, die hier neben Kiefern und Eschen die häufigsten Bäume sind werden oft liegen gelassen, weil kaum zu verwerten. Vielleicht komme ich da noch einmal vorbei.

    Heute habe ich an einer definitiven Pappel, die wohl sturmmäßig umgefallen war noch einmal auf einer Länge von 6-8 m diesen Pilz gesehen. Leider konnte ich nicht näher dran, da Absturzgefahr und ziemliches Zwielicht. Das heißt gleisender Sonnenschein mit Streifen Schattenwurf. Daher falsche Farben-zu gelb-auf den ersten zwei Bildern.

    Dazwischen waren offensichlich zwei Zunderschwämme. Ich habe versucht die Bilder so nahe wie möglich zu machen. Hier sagt die schlägt die KI die blasse Borstentramete vor, allerdings weiß ich nicht, ob die so groß und breit zusammenhängend vorkommt. Vom Porenbild hat die mich eher an den Eichen -Wirrling erinnert, aber vom gesamten Erscheinungsbild nicht. Vielleicht fällt Dir dazu was ein.

    Ich habe diesen Urlaub total jegliche Literatur Zuhause vergessen, daher muss ich viel raten.

    Gruß aus der schönen Drome

    Bernhard