Schneller Tintling - leider zu schnell

Es gibt 1 Antwort in diesem Thema, welches 173 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (11. Juni 2024 um 19:50) ist von weisheit.

  • Hallo Pilzfreunde

    Es lässt mir keine Ruhe, deswegen hier doch noch einmal eine Anfrage.

    Am Samstag bei einem Spaziergang zwischen Pappelstammstücken mit reichlich Rindensubstrat habe ich diese Tintlinge gefunden. Leider waren sie schon ein wenig weit gediehen, daß ich leider keine ganz junge FK vorfand.

    Da es mir an diesem Tag nicht so gut ging, habe ich weitere Erkundungen auf den nächsten Tag verschoben. Und da sahen die schon so aus.

    Es gab noch viel mehr, die noch älter bzw weiter zerfallen waren.

    Jetzt die Frage an Euch, ist das ein Perlhuhn Tintling oder doch "nur" ein schuppiger Tintling? Sehr typisch war die brustwarzenartige Hutmitte . Das haben zwar mehrere Tintlinge, aber nicht mit so recht gleichmäßiger punktartiger Schuppenzeichnung. Auf eine erhellende Aufklärung wäre ich dankbar.

    Gruß Bernhard

  • Hallo Bernhard,

    sieht dem Perlhuhn-Tintling sehr ähnlich, ich selbst habe den noch nicht gefunden. Für den Schuppigem Tintling sehe ich keine Wolliger Schuppen.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.