Hallo, Besucher der Thread wurde 10k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Wiesenpilz nach Regen

  • Hallo Gertrud,


    ich denke schon, das es Nelkenschwindlinge sind. Die wachsen bei mir (Berlin) auch seit einiger Zeit im Rasen (ungedüngt).


    Wenn du das mit deinen Pilzen machen kannst, sind es für mich 100% Nelkenschwindlinge.




    Die Pilze im Hintergrund rechts des zweiten Bildes sind keine Nelkenschwindlinge.


    Schau auch mal hier: Nelkenschwindlinge


    LG. Heinz

  • Hallo Gertrud,


    das sind Nelkenschwindlinge, besonders die Lamellen zeigen das eindeutig.
    Man kann die Stelle, wo sie wachsen, auch genau erkennen, wenn die Pilze nicht da sind. Die Pilze bilden dunkelgrüne Kreise im Gras.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo


    @: Uwe, das Problem mit Wiesen, Pilze und Hundegassi kenne ich sehr gut. Deshalb bleiben auch bei mir viele Pilze dort wo sie sind, leider. Hab aber im laufe der Zeit einige Stellen für mich entdeckt, wo die Hundehalter mit ihren Vierbeinern nicht Gassi gehen. Dort sammle ich u.a. auch meine leckeren Nelkenschwindlinge.


    @: Veronika, genau, dunkelgrüne Kreise im Gras bzw. auf der Wiese sind immer interessant. Ich schaue auch über Google Earth in meiner Gegend nach Farbveränderungen in Wiesen, bzw. Auwiesen. Lohnt sich. Schon einige interessante Funde dadurch gemacht.


    LG. Heinz

  • Hallo!

    Zitat


    Schau auch mal hier: Nelkenschwindlinge


    Wobei ich wetten würde, dass es sich im Link zu Wolfgang ganz links unten bei dem eher orange-braunen Pilz mit dem schönen halbkugeligem Hut ohne Buckel und absolut nicht weit stehenden Lamellen (mit dem beigefügten Text) nicht um Marasmius oreades handelt.
    Dass Pilze beieinander stehen, muss kein Beweis sein dafür, dass sie auch aus dem gleichen Myzel entspringen.
    Für die, die eine gute Nase haben: der Nelkenschwindling riecht frisch und angerieben oft bittermandelartig. Das ist eine gute Hilfe.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W ()

  • Danke für Eure Bemühungen. Das mit dem elastischen Stiel stimmt - er läßt sich gut biegen. Mit dem Geruch bin ich nicht so richtig zufrieden gewesen, bittermandel hab ich anders in Erinnerung. Das Exemplar roch, als wär der Hund schon dran gewesen, sorry.
    Gruß
    Gertrud



    Dann hab ich an einem alten Eichenbaumstumpf noch was Interessantes gefunden:





    Größe ca. 2cm, von unten wie ein Schopftintling (ich hatte leider nicht viel Zeit für genauere Fotos.)

  • Hallo Gertrud.


    Der Nelkenschwindlingsgeruch erinnert nur entfernt an Bittermandel. Es ist aber ein intensiver, arttypischer Geruch; wer ihn kennt, kann die nächsten Nelkenschwindlinge mit geschlossenen Augen bestimmen. :wink:


    Dein Tintling wird nicht auf Artebene bestimmbar sein... außer dem Schopftintling und 2-3 anderen Arten sind Tintlinge nur mikroskopisch sicher zu benennen.


    Viele Grüße,
    Emil

  • Hallo Emil!


    Zitat


    arttypischer Geruch; wer ihn kennt, kann die nächsten Nelkenschwindlinge mit geschlossenen Augen bestimmen


    Na, das würde ich dir gern widerlegen wollen, wenn wir uns das nächste mal sehen.
    Ich werde dann weitere Pilze mitbringen, die ich geruchsmäßig für fast identisch einschätze (ich persönlich finde "Bittermandel" sehr treffend).


    Du kannst dann bis dorthin schon mal mit folgenden Pilzen üben:
    Clitocybe gibba (Ockerbrauner Trichterling)
    Clitocybe clavipes (Keulenfuß-Trichterling)
    Clitocybe geotropa (Mönchskopf)
    Leucopaxillus giganteus (Riesen-Krempentrichterling)
    Pseudoclitocybe cyathiformis (Kaffeebrauner Gabeltrichterling)


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von EmilS ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.