Hallo, Besucher der Thread wurde 3,4k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Impressionen Hochtour auf den Schwarzenstein

  • Hier mal ein paar Impression von einer Hochtour auf den Schwarzenstein / Zillertal


    Murmeltiere, essbar:


    Eisenhut, nur einmal essbar:


    Arnika, Giftig / Heilpflanze:


    Boviste und Stäublinge auf ca. 2.400m:


    Täublinge auf ca. 2.600m:

    Saftling? auf ca. 2.600m:


    Steinpilze auf ca. 2.700m:


    2.800 - 3.368m Keine Pilze mehr ;-(:


    2.227m Hütte, Hefepilze, in hohen Dosen giftig:



    Es gab (für mich) überraschend viele Pilze in dieser Höhe, aber aus zeitlichen Gründen konnte ich leider nicht mehr fotografieren.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasL ()

  • Hallo, Thomas!


    Wow, was für eine herrliche Tour!
    Und traumhaft schön bebildert und geschrieben.
    Da will ich auch hin!
    Und würde für die Tour sogar auf ein paar Stunden Pilze gucken verzichten.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    ja ich wäre da auch gerne wieder, leider sitze ich schon wieder im Büro ;-), 5 Tage gehen viel zu schnell vorbei.
    Wenn Du dort mal hin willst, in 6h ist man (von uns) hingefahren und die Übernachtung in der Hütte ist bezahlbar.


    Viele Grüße
    Thomas

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo, Thomas!


    Na, von Mannheim sollte es kaum länger dauern.
    Ich fasse das mal für's nächste Jahr ins Auge, in der Gegend gibt's für mich auch dringend ein paar Leute zu besuchen, die danna uch sicher Interesse an so einer Tour hätten. Für mich alleine kommt das nicht in Frage, da bewegt man sich besser in einem kleinen Team.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Stimmt, ist auch nicht weiter weg.


    "Für mich alleine kommt das nicht in Frage, da bewegt man sich besser in einem kleinen Team."
    Ja, Minimum sind 3 Leute da der Gletscher nur angeseilt betreten werden sollte. Steigeisen und Pickel sind auch erforderlich.
    Die Übernachtung auf der Greizer Hütte ist auch zu empfehlen. Essen war sehr gut und die Preise für die Hefepilze (und normales Pils) für eine Hütte sehr fair.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.