Krause Glucke

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema, welches 12.677 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (27. August 2014 um 21:38) ist von tomelgato.

  • Denke das ist eine. Nadeln passen, war am Fuss eines Nadelbaums ... was meint ihr?

    Wenn ja, ist sie geschmacklich wert morgen nochmal ein paar km zu laufen? Den Hund freuts sicher :)

    Woran erkennt man ob die noch frisch genug oder schon alt ist?


    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Tom!

    Ja, das ist eine. :agree:
    Wenn auch nicht mehr ganz taufrisch. Aber den Baum solltest du im Auge behalten, die Pilze sind standorttreu.


    LG, Pablo.

  • Merci! Woran erkennt man ob die noch frisch ist oder nicht ... hab sowas zum ersten Mal gefunden, nachdem ich hier mal über einen entsprechenden Beitrag gestolpert bin

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Tom!

    Das ist über Bilder eben nicht wirklich gut zu erkennen. Hier ist es ein Erfahrungswert: Die Breite der Blätter zusammen mit den bräunlichen Kanten macht eben einen etwas mitgenommenen Eindruck.
    Dazu muss man natürlich gucken, wie das Fleisch ist: Wenn es bei einer Glucke bröckelig wird, sehr leicht zerbricht, dann ist es alt. Auch wenn sich da Wasser rauspressen lässt, stimmt was nicht. Der Geruch ist auch wichtig, aber eben schwer zu beschreiben.


    LG, Pablo.

  • Vielen Dank, werd sie morgen nochmal besuchen. In der Nähe hab ich heute einige wunderschöne Parasole mitgenommen .. dort warten noch einige auf mich

    lg tom

  • Hallo Tom,

    Pablo hat dir ja schon die allerwichtigsten 'Frische-Merkmale' definiert. Bei solchen Exemplaren, wie auf dem Bild von dir, lasse ich meine Nase ins Spiel kommen.

    Letztes Jahr hatte auch ich eine Glucke gefunden, die roch wirklich widerlich - und das bei eigentlich sehr frischem Zustand und Gesamteindruck. Irgendwas war mit der sprichwörtlich 'faul' gewesen.

    Aber wenn du mal mehrere Glucken selbst gereinigt und weiterverarbeitet hast, kennst du diesen spezifischen Geruch sofort. Auch im Wald kannst du diese u. Umständen (ähnlich wie beim Bärlauch) schon von einiger Entfernung 'erschnüffeln', wenn du über eine sensible Nase verfügst. Und wenn es sich nur noch um einen im Boden verbliebenen Glucken-Strunk handelt, das riecht man im Normalfall :happy:

    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo Claudia!

    Na ich war sowieso neugierig und hab heute einen Teil der Glucke mitgenommen. Riechen tut sie leicht pilzig, auf keinen Fall schlecht (bin aber noch bischen verschnupft)...
    Konsistenz der Blätter ist auch noch schön gummiartig, brechen tut nix.

    Zusammenpressen fördert kein Wasser zu Tage, also ab in die Pfanne :)

    Hab sie auch nur etwas zurückgestutzt wies irgendwer hier im Forum gemacht hat, lt. dessen Post wachsen die ja nach.

    Momentan gibts so viel Parasole das sie mir schon bei den Ohren raushängen ... brauche Alternative. Mit 2 Eierschwammerl und 3 1/2 Steinis lässt sich ja noch nicht so viel machen ;)

    LG Tom

    Einmal editiert, zuletzt von tomelgato (26. August 2014 um 21:41)

  • So, kurz vor der Pfanne dann doch noch Richtung Kompost abgebogen :( Hatte z.T. einen Geruch bischen in Richtung Ammoniak .. Dort wo die Blätter dicker werden (nicht am Strunk, den hab ich ja nicht geschnitten) war auch Wasser auspressbar an den Schnittstellen - war dann nicht so motiviert die zu kochen ;)

    Dafür war die Mini Pilzpfanne sehr gut, auch mitgebratene Parasole machen durchaus Sinn. Muss nicht immer nur parniert sein.

    Einmal editiert, zuletzt von tomelgato (26. August 2014 um 23:35)

  • Neuer Anlauf. Heute wieder eine gefunden, die sah frischer aus. Angeschnitten aber doch wieder ähnlicher Geruch.

    Wie war das mit dem Wassertest? An den Schnittstellen zusammenpressen? Nähe Strunk oder an den Enden?


    LG Tom

  • Hallo !
    so aus der Ferne betrachtet sieht die Glucke ok aus
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Tom,

    So sieht's aus wie Harry es schreibt - DAS ist vermutlich dieser spezifische Geruch bei Glucken, den ich gestern (17:36h) meinte :wink:

    Selber war ich heute noch beim 'Glucken einsammeln' gewesen, hatte doch letzte Woche noch ein paar kleine aus dem Waldboden spitzen sehen. Da kannst du dir sicher vorstellen welche 'Geruchs-Fahne' ich hinter mir hergezogen habe, mit fünf Stück taufrischen derer

    :smile3:

    Wenn ich noch dazu komme, stelle ich die fünf noch zu meinem Threat vom letzten Jahr mit rein.

    VG

    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Ok, dachte der Geruch wird anstrengend wenn sie alt werden... In der DB steht "angenehm aromatisch" drinnen ... so würd ich das jetzt nicht unbedingt bezeichnen ;)

  • :D

    Zitat

    Ok, dachte der Geruch wird anstrengend wenn sie alt werden...


    Ist anscheinend nicht nur bei den Pilzen so...

    :D

    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Ja manche stinken schon wenn sie jung sind :)
    [hr]
    Btw. Geruch erinnert mich ein bischen an die Flaschenbovisten (die ich deswegen nicht mag)

    Einmal editiert, zuletzt von tomelgato (27. August 2014 um 21:43)