Parasolpilze ? Ich bin mir sicher, aber...

Es gibt 9 Antworten in diesem Thema, welches 5.584 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. September 2014 um 19:10) ist von ThomasL.

  • es wären meine ersten, die ich je gefunden habe.

    Hallo erstmal..

    also, der Ring läßt sich verschieben.
    Da meine Nase streikt und auch mein Geschmacksinn, kann ich dazu gerade nicht sagen.

    Was ich so bei den Pilzen gefunden habe, deutet alles auf Parasol hin.

    Gleich noch eine Frage dazu...kann man die auch trocknen oder muss ich die gleich verzehren?

    Liebe Grüße
    Petra

    die seit 2013, nach 25 Jahren, wieder auf Pilzsuche gegangen ist und es macht richtig Spaß :)

  • Hallo Petra,

    das sind erstklassige Parasole, schöner Fund.

    Solche landen bei uns paniert auf den Tellern, viel
    besser als ein Wienerschnitzel.

    Wenn du sie trocknen willst, kannst du auch die Stiele dazugeben.

    Ergibt eines der besten Pilzpulver,

    LG
    Peter

  • Super, ich danke Dir.

    Das waren so ziemlich die einzigen Pilze, die ich bei uns im Forst gefunden habe. Vor mir sind 3 Autos mit je 5 Leuten und je 2 Körben ausgeschwärmt.
    In aller Herrgottsfrühe, kurz nach dem hell werden. Da hat man dann keine Chance noch was zu finden :(

    Liebe Grüße
    Petra

    die seit 2013, nach 25 Jahren, wieder auf Pilzsuche gegangen ist und es macht richtig Spaß :)

  • Hallo Petra
    Wunderschöne Parasole! :) Sehen auch sehr frisch aus. Wir essen die auch immer so wie Peter das macht. Niemals in die Mischpilzpfanne, das ist ein Verbrechen! :grrr:

  • Thomas, ich hab noch keinen angeschnitten.
    Die hängen gerade auf meinem Wäscheständer ;)

    Der ganze Pilz schimmert aber leicht rosa von unten.

    Liebe Grüße
    Petra

    die seit 2013, nach 25 Jahren, wieder auf Pilzsuche gegangen ist und es macht richtig Spaß :)

  • Zitat von Petra pid='15079' dateline='1410613770'

    Thomas, ich hab noch keinen angeschnitten.


    Doch, du hast die abgeschnitten und die Schnittstelle rötet nicht ( Bild mit Korb)! Dort sieht man auch die beginnende Stielnatterung!

  • lach...Uwe, ja klar, da hab ich irgendwie nicht dran gedacht.
    Ich war jetzt beim Schirm anschneiden ;)

    Mein Mann fragt geradem wie man die sauber bekommt.
    Macht man die Lamellen da drunter ab?

    Ich bin Parasolneuling, aber die sollen morgen(wenn das OK ist, das die bis morgen warten) in die Pfanne.

    Liebe Grüße
    Petra

    die seit 2013, nach 25 Jahren, wieder auf Pilzsuche gegangen ist und es macht richtig Spaß :)

  • Zitat von Petra pid='15081' dateline='1410614384'


    Mein Mann fragt geradem wie man die sauber bekommt.
    Macht man die Lamellen da drunter ab?

    Ich bin Parasolneuling, aber die sollen morgen(wenn das OK ist, das die bis morgen warten) in die Pfanne.


    Mit einem Pinselchen (so wie am Pilzmesser) einfach den Hut abwischen, Krümel rausklopfen und fertig ist er! Warum bis morgen eintrocknen lassen? Die wandern immer bei mir gleich in die Pfanne, egal ob ich hinterher platze oder nicht! Ist einer meiner Lieblingspilze!
    Die Stiele werden getrocknet und gemahlen. Herrliches Pilzpulver!

  • Stimmt, Uwe hat recht im Korb sieht man es. Womit ich bei einer Frage wäre. Ich habe micht mit Riesenschirmlingen noch nicht allzu sehr beschäftigt. Oft sehe ich Parasole mit deutlicher Natterung und erkennbaren doppeltem Ring bei denen ich mir sicher bin, dass es welche sind. Oft sehe ich aber auch Riesenschirmlinge, mit einem Ring bei dem ich nicht wirklich sagen kann ob er doppelt ist und ohne (deutliche) Natterung des Stiels. Wie hier in Bild 2, das den Stiel zeigt. Wie ist Eure Erfahrung mit Parasolpilzen. Ist die Natterung immer erkennbar oder manchmal auch gar nicht oder nur sehr schwach ausgeprägt?

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.