Cantharellus cinereus?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 3.856 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. September 2014 um 16:48) ist von Emma.

  • Hallo zusammen,

    leider ist dieses Bild durch die einstrahlende Sonne ein wenig verfälscht. Tatsächlich ist der Pilz wesentlich dunkler.

    Handelt es sich hierbei um den Grauen Leistling (Cantharellus cinereus) oder ist das ein Trompetenpfifferling (Craterellus tubaeformis)?

    Die Krause Kartelle (Craterellus undulatus) schließe ich aus, da die Leisten auf dem von mir gefundenen Exemplar doch recht deutlich ausgeprägt sind.

    Fundort: Fichtenwald, ca. 1200 hm

    Liebe Grüße
    Emma

  • Hallo Emma,
    Den grauen Leistling fand ich selbst noch nie , aber die Trompetenpfifferlinge kenne ich dagegen sehr gut. Und bei denen sind die Lamellen stets in Stielfarbe und nicht so grau abgesetzt wie bei deinem Fund.
    Also : Theoretisch Grauer Leistling , nur der Fundort macht mir etwas Kopfzerbrechen.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

  • Zitat von Norbert pid='15130' dateline='1410679808'

    aber die Trompetenpfifferlinge kenne ich dagegen sehr gut. Und bei denen sind die Lamellen stets in Stielfarbe und nicht so grau abgesetzt wie bei deinem Fund.


    Hallo Norbert
    Das stimmt so nicht. Es gibt mehrere Arten Trompetenpfifferlinge. Und die können mehr oder weniger graue Leisten haben.
    Der gezeigte Pilz ist ein Trompetenpfifferling. Evtl. könnte das wirklich extrem Graue ein Schimmelpilz sein?

    Einmal editiert, zuletzt von Ehemaliges Mitglied 01 (14. September 2014 um 09:54)

  • Hallo Uwe,
    An einen Schimmelpilz glaube ich nicht , das Grau der Fruchtschicht ist bei allen Exemplaren , auch im Hintergrund , sehr gleichmäßig positioniert , deshalb nehme ich an , daß es zu Fruchtschicht gehört.
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .