Amanita crocea?

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 6.159 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. Oktober 2014 um 23:26) ist von Heuler22.

  • Hallo Pilzler,

    ich bin mir zu 99,99% sicher heute erstmalig den Safran-Scheidenstreifling (Amanita crocea) zu Gesicht bekommen zu haben. Kann mir das jemand bestätigen?

    Interessant ist was aus diesem gleich daneben stehenden Kameraden hier wird.

    Eine Albinovariante des Obrigen oder doch etwas ganz anderes?

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    Einmal editiert, zuletzt von Heuler22 (12. Oktober 2014 um 16:39)

  • Servus Jörg,

    sieht mir schon stark nach A. crocea aus. Die Färbung der Scheide wäre hier ausschlaggebend für einen Vergleich mit A. fulva. (A. crocea = weiß und A. fulva = orange fleckig)

    Der letzte könnte auch der weiße (A. verna) oder der kegelhütige (A. virosa) Knollenblätterpilz sein. Hatte er eine Knolle?

    LG, Bea

  • Hallo Jörg,
    das ist schon Amanita crocea, die deutliche Stielnatterung ist eindeutig. Schöner Fund!
    Den Zweiten finde ich auch interessant. Hast du noch mehr Bilder von dem? Mich würde die Form der Knolle, der Hutrand und die Ringzone (wenn vorhanden) interessieren.
    Viele Grüße,
    Emil

    Einmal editiert, zuletzt von EmilS (12. Oktober 2014 um 18:12)

  • Hallo Bea,

    A. vulva kann man wie Emil schon schrieb hier ausschließen. Die gibt es hier in Massen. Die Fruchtkörper sind mir sofort wegen der völlig anderen Färbung aufgefallen.

    Hallo Emil,

    ich wollte mir noch von anderer Stelle die restlichen 0.01% Gewissheit verschaffen.

    Der kleine weiße steht direkt daneben und ich werde seine Entwicklung genau beobachten. Es sind ja nicht einmal fünf Minuten Fußmarsch bis dort hin. Ich bin auch gespannt was es wird denn ich habe weder A. virosa noch A. verna jemals gefunden. Es ist schon erstaunlich was in meinem Wohngebiet alles so wächst.

    Vielen Dank an euch beide für eure Meinungen:agree:.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo,

    ich habe den kleinen weißen noch einmal besucht und es ist ein Scheidenstreifling.

    Vermutlich ist es eine Albinoform von Amanita crocea obwohl ich eine Beschreibung von einem solchen nirgends finden konnte.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Jörg!

    Ich denke nicht, daß der helle auch A. crocea ist.
    Das dürfte eine Art aus dem verwirrenden Umfeld von Amanita lividopallescens (Ockergrauer Scheidenstreifling) sein, aber mit der Gruppe befasse ich mich nicht. Ist mir momentan zu undurchsichtig, da müsste ich ja erst haufenweise Literatur studieren um mich mit den unteschiedlichen Artaufassungen vertraut zu machen und dann eigene Funde damit bestimmen. Ist mir derzeit zu viel. :wink:


    LG, Pablo.

  • Hallo,
    Nicht , dass ich diese Interessante Diskussion stören wollte , aber ich sah auf dem Foto noch was...
    Was ist das ?
    Gruß Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Norbert!

    Den hatte ich schon bemerkt, aber das ist noch schwieriger als der Scheidenstreifling. :wink:
    Da gibt es einige krustenförmige Bodenbewohner aus ganz unterschiedlichen Gattungen.


    LG, pablo.

  • Zitat von Beorn pid='16790' dateline='1413315588'

    Hallo, Jörg!

    Ich denke nicht, daß der helle auch A. crocea ist.
    Das dürfte eine Art aus dem verwirrenden Umfeld von Amanita lividopallescens (Ockergrauer Scheidenstreifling) sein,


    Hallo Pablo,

    da melde ich starke Zweifel an. Der Fruchtkörper ist wirklich weiß auch wenn das auf den Bildern nicht richtig rüberkommt. Soll ich das arme Pilzchen wirklich ausgraben, trocknen und an Gerd schicken, der sich in der Amanitagilde ja recht gut auskennt?

    Hallo Norbert,

    die sind mir erst auf dem Bild aufgefallen und ich versuche sie morgen etwas schärfer abzulichten. Natürlich nur wenn das mit meiner Billigknipse funzt:D.

    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    Einmal editiert, zuletzt von Heuler22 (14. Oktober 2014 um 23:30)