Hallo, Besucher der Thread wurde 2,8k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Wieder mal ein Erstfund!

  • Griaß eich,


    wieder mal ein Erstfund!
    Hält sich bei mir ja noch in Grenzen, habe mich aber sehr gefreut.


    Zwei schöne Birkenporlinge eingefangen und ein paar schöne, große Gummiohren.


    Bilder leider nur mit Blitzgewitter, glaube aber man kann was erkennen.



    Viele Grüsse und servus, da monaco.


    P.S.:
    Tee daraus machen ist gar nicht so einfach, wenn ich da so nachlese.






  • Hallo Monaco,


    gratuliere zu deinen Erstfunden. Ich möchte dich aber freundlich darauf hinweisen aus diesen Birkenzungenporlingen keinen Tee zu machen. Diese Fruchtkörper sind in jetziger Jahreszeit schon sehr alt. Die Pilze, die jetzt noch zu finden sind, taugen nichts mehr, da haben sich schon andere gütlich getan. Probiere ganz frische Pilze. Diese sind auf der Unterseite schön weiß und die Poren sehr fein.


    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Herzlichen Dank für die Rückmeldung Veronika,


    dann hat sich der Tee erledigt.
    Am Sonntag als ich die Porlinge erntete, war die Unterseite noch schön weiß.


    Na ja, wenigstens habe ich sie nun auch in natura entdeckt.



    Schöne Woche und servus,



    da monaco.

  • Hallo, Monaco!


    Eventuell ist aber die Farbe durch die Bilder bei Lampenlicht auch nicht wirklich gut zu beurteilen bei deinen Bildern. So wie Veronika sie zeigt, sollte es aber schon in frischem Zustand aussehen.
    Aber das ist auch über Bilder schwierig zu beurteilen mit der Frische von Pilzen, was ja mit ein wichtiger Grund ist, warum man übers Netz keine verzehrfreigaben erteilen kann.
    Prinzipiell rate ich auch zur Vorsicht.
    Ich hatte mal einer Freundin getrocknete Birkenporlinge geschickt, die augenscheinlich absolut astrein waren (Poren rein weiß, auch innen im Schnitt allles weiß und weich und ohne Insektengänge).
    Die führten aber auch schon zu Magenproblemen.


    Also: Besser etwas zu vorsichtig als am Ende Ärger mit der Gesundheit.



    LG, pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.