Grüße aus Metzingen

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 4.206 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (14. Juni 2015 um 18:37) ist von Calabaza.

  • Liebe Pilzfreunde,

    den Beiträgen nach zu urteilen, ist nicht viel los in Sachen Pilze, egal, wo man sich im Land befindet. Hier in Metzingen herrschten 3 Tage sehr warmes Wetter und da machten wir (Markus und Fred) uns auf den Weg, obgleich wir wussten, nicht viel zu finden. Doch die Feuchtigkeit am Uracher Wasserfall ließ uns hoffen.
    Hier das Ergebnis:

    An der Stirnseite eines durchgesägten Laubbaumes zeigte sich der Gelbstielige Nitrathelmling.

    An anderer Stelle gleichen Ortes fanden wir einen interessanten Schleimpilz und daneben wahrscheinlich das junge Stadiums eines Brandkrustenpilzes (?).

    Das wars dann aber auch an Pilzen. Dafür sahen wir Bäume, die riesige Wuzleballen entwickelt haben.

    Einen Tag nach unserer Wanderung war ich mit meiner Fam. am Gütersteiner Wasserfall. Auch hier gähnende Leere, nur ein großer Schuppiger Porling hatte sich in der Nähe der Feuchtigkeit entwickelt.

    Jetzt herrscht hier in Metzingen kaltes trübes Wetter und bei mir zu Hause scheint die Sonne.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von weisheit (10. Juni 2015 um 14:15)

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Veronika!

    Und bei mir hat es wieder nicht geklappt. Schade.
    Markus hatte mir erzählt, daß ihr euch trefft, aber ich war auf Familienbesuch am Kaiserstuhl.
    Wo es anscheinend noch weniger Pilze gab als bei euch.

    Danke für die schönen Bilder. :agree:
    Der Wurzelbollen hat was Mystisches, daran kann ich mich kaum sattsehen. Ich mag solche Erscheinungen, wie aus einem Märchenbuch.


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Wirklichlich sehr schöne Bilder, vorallem der Wurzelstock ist genial.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo Veronika
    Hier im Norden ist pilzlich auch nichts los. Aber der Wurzelbaum ist doch eine Entschädigung für fehlende Pilze!

  • Hallo zusammen, hallo Veronika, hallo Fred !

    Es war jedenfalls ein sehr schöner Ausflug mit euch und Heidi an den Uracher Wasserfall. Die Ecke ist landschaftlich sehr schön und schnell zu erreichen. Außerdem war es schön, sich mal wieder zu sehen beziehungsweise Fred und Heidi kennen zu lernen. Das ist etwas ganz anderes als sich nur vom Schreiben zu "kennen".

    Es ist nach wie vor so gut wie gar nichts los hier. Ich war die letzten Tage intensiv unterwegs, es hat zwischenzeitlich auch wirklich stark und lang geregnet. Man darf aber auch nicht vergessen, dass es keinen Schnee gab im Winter und das Frühjahr sehr niederschlagsarm war.

    Das erste Halbjahr ist bislang fast eine Nullnummer. Das habe ich so noch gar nicht erlebt. Es kann nur besser werden. Einen einzigen Sommersteinpilz habe ich bislang gefunden.

    Achso, der Wasserfall, bzw. ein Teil davon, den würde ich noch gerne ergänzen. Ein schönes Ausflugsziel.

    LG,
    Markus