Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 3.562 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (8. September 2015 um 21:48) ist von Donna Wetter.

  • Moin in die Runde, gestern habe ich wieder mal 2 Riesenboviste auf einer Wiese gefunden, Durchmesser 25cm. Neben Unmengen Champignons. Die Boviste waren fest, weiß und rochen unangenehm. Riechen sie eigentlich immer, meistens geht der Geruch weg, wenn man sie zubereitet.

    Habe sie in Scheiben geschnitten und paniert, auch gewürzt. Jedoch ging der Geruch nicht weg. Ende vom Lied: Ein mal reingebissen in das Pilzschnitzel und anschließend alles in den Müll geworfen. Wir hatten ja noch die vielen Champis. Nun frage ich mich woran es lag, gibt es doch einen Doppelgänger? Oder waren es alte Pilze? War die Wiese gerade frisch gedüngt?

  • Hallo Donna Wetter!

    Verwechseln kann man den Riesenbovist in der Größe nicht.

    Zitat


    .....und rochen unangenehm....

    Müsste man besser definieren. Unangenehm kann ja viel bedeuten.

    Nach eigenem Empfinden meine ich, dass etwas liegende Riesenboviste im Antrocknen (z.B. bei Pilzausstellungen) ordentlich nach trockenen Schweißstrümpfen riechen können. So empfinde ich das allerdings mitunter auch bei manchen Röhrlingen, die antrocknen.

    Wie du ja schreibst, kennst du dich scheinbar aber schon gut aus mit dem Geruch des Bovistes und seiner Verwendung.

    Zitat


    ....meistens geht der Geruch weg, wenn man sie zubereitet.


    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

  • Grüß Dich
    Donna Wetta!

    Ich habe ja vor kurzem auch 2 Riesenboviste gefunden. Der Geruch auch nach 2 Tagen ist eher wie Steinpilz, also angenehm. Meiner stammt ja aus einen Garten eines Bekannten kann also mit Jauche oder ähnlichem nicht in Berührung gekommen sein.
    Vielleicht liegt´s bei dir tatsächlich an unangenehmen Umwelteinflüssen.

    Gruß
    Hermann

  • Moin zu euch, der Bovist roch stechend, eher nach Pipi oder Labor, als nach Stinkemauken. Wer weiß warum, es gibt halt nicht immer eine Erklärung für die Dinge.
    War heute noch mal dort und alle Pilze weg, oder uralt. Jetzt warte ich auf die nächste Welle:-)

    Viele Grüße, Donna Wetter