Transparenter Schleimpilz?

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema, welches 9.262 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (23. November 2015 um 01:09) ist von Kowalski.

  • Hallo Pilzfreunde,

    ich habe heute einen transparenten Schleimpilz (oder auch nicht ) gefunden. Nicht zum ersten Mal ist mir dieser Pilz über den Weg gelaufen. ich halte ihn nicht für einen Weißlichen Drüsling (Exidia thuretiana), denn die "Masse war nicht mit dem Substrat verbunden. Einen Kristall-Zitterling (Tremella mesenterica) ist es auch nicht. In der Suchmaschine unseres Forums wird ein ähnlicher Schleimpilz dargestellt, aber auch ohne konkreten Namen. Wer weiß mehr? Ich bin gespannt.

    Bilder

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika,

    du hast die Eileiter von irgendeinem Tier gefunden. Vgl. Sternenrotz.

    LG Fred

    langsam fange ich an wie ein Pilz zu denken...

  • PS: ich finde deine Beschreibung zum Wiehern :D

    "Masse war nicht mit dem Substrat verbunden."
    Wie auch. Übrigens das Glibbrige kann transparent sein oder werden. Und das schwarze sind eben die Eier. LOL

    Sorry, aber das ist zu komisch.
    LG Fred

    langsam fange ich an wie ein Pilz zu denken...

  • Hallo Fred,

    du hast natürlich Recht und jetzt fällt mir auch ein, ass wir hier im Forum schon einmal über dieses Phänomän diskutiert haben.

    Somit konnte ich dir wenigstens noch einen vergnüglichen Lacher bereiten!

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Schön, dass du es mit Humor nimmst. :D Kann jedem mal passieren. LG Fred.

    langsam fange ich an wie ein Pilz zu denken...

  • Hallo Fred!

    Zitat

    PS: ich finde deine Beschreibung zum Wiehern
    "Masse war nicht mit dem Substrat verbunden."


    Aber genau das ist der Punkt! Und so relativ einfach kann man deshalb auch einen Schleimpilz ausschließen, der ja schließlich nicht in der Luft wächst. Und wenn dann noch die schwarzen Eier dabeiliegen.....

    Man kann das aber auch alles ignorieren und einen Einzeller draus machen (Freies Wort, Lokalteil für Zella-Mehlis vom 7.11.2015), angklickt ist´s besser lesbar:

    Und wenn ihr jetzt mal eine Suchmaschine bemüht und nach Lamproderma splendens sucht......
    https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/af/48/3c/…0dec00fa35f.jpg

    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W (22. November 2015 um 12:15)

  • Super Artikel, Ingo!

    Ich kann mich auch an einen Artikel erinnern, wo ein relativ großer "Schleimpilz" in der Kanalisation gefunden wurde, und als extraterristrische Lebensform eingestuft wurde :´-))

    LG Fred

    langsam fange ich an wie ein Pilz zu denken...

  • Hallo nochmal!

    Achso, und wenn das alles dann eine Tageszeitung in ihre Worte fasst, kommt mein Lieblingssatz heraus:
    "Lurche nähmen keine tierische Nahrung auf, deshalb könnte man in ihren Überresten samt dem nicht verdauten Eileiter auch keine pflanzlichen Bestandteile finden".

    Vollkommen wirr!

    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W (22. November 2015 um 12:19)

  • Ich hab jetzt ein bisschen Lamproderma splendens gegoogled und im pilzforum.eu ein Bild gefunden, das diesem Eihaufen tatsächlich nahekommt. Es sieht aber trotzdem schon auf dem Bild ganz anders aus. Ein Pilz wächst einfach anders. Ich wollte das Bild aus Urheberrechtsgründen nicht rausnehmen. Wem´s interessiert, scrollen.
    LG Fred

    http://www.pilzforum.eu/board/thema-myxomyceten-–-schoenlinge-des-waldes-teil-3-2

    langsam fange ich an wie ein Pilz zu denken...

    Einmal editiert, zuletzt von Kowalski (22. November 2015 um 21:06)

  • Hallo Ingo,

    vielen Dank für den interessanten Artikel und dir Fred ebenfalls Dank für den Ausschnitt aus dem pilzforum.eu.
    Ich hatte tatsächlich meinen Beitrag im naturforum völlig vergessen, wo ich das Thema Sternenrotz bze. Meteorgallerte ansprach - ich werde eben älter!

    http://www.das-naturforum.de/forum/showthread.php?tid=9848

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo
    Was mich interessieren würde, wo sitzen die Tiere, wenn sie den "Rotz" auswürgen? :sick:

    Doch nicht etwa oben im Baum! :omg:

    Dann bräuchte man doch einen :umbrella: beim Pilzesammeln, oder? :D

  • Hallo Uwe!

    Angeblich stammt der Name "Sternenrotz" ja daher, weil er vom Himmel fäll
    Würde bedeuten, dass die Greifvögel im Flug auswürgen. Kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen, aber wissen tue ich das nicht.
    Kann aber eigentlich nicht sein, weil die Brocken ja nie soooo sehr verstreut liegen.

    Was mir übrigens noch einfiel, obwohl ich überhaupt keinen Draht zu Schleimpilzen habe: Lamproderma splendens wäre reif nicht mehr schleimig und hätte Sporen.

    Jung wäre er ja so schleimig, dass er beim Darüberstreifen seine Form verlöre, also verschmieren würde.
    Ich glaube aber, das hat den "Expedde" nicht sehr interessiert.

    VG Ingo W

    Bezüglich Pilzbildanfragen: Pilz nur von oben ist wie Käfer nur von unten.

    Einmal editiert, zuletzt von Ingo W (22. November 2015 um 22:57)

  • Myxomyceten … sollten so sein. Sie machen anscheinend verschiedene Metamorphosen durch, von amöbenartig - bis zu festen Fruchtkörpern, die wieder Sporen abwerfen, welche …

    Sollte es sie geben. Nach dem Geschwafel in dem Artikel, den Ingo herausgefischt hat, frag ich mich wirklich, ob das nicht mehr Hirngespinst ist, alles. "Eine einzige, große Riesenzelle…." Klingt nach Aprilscherz. :wink:

    Falls ich so einen so fassen kriege, erfährt ihr es hier als erste…

    PS: wenn dich der Sternenrotz trifft! Das ist sicher ein einprägsamer Moment im Leben eines jeden Pilzsammlers.

    langsam fange ich an wie ein Pilz zu denken...