Adventspilze

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 3.407 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (6. Dezember 2015 um 22:44) ist von Beorn.

  • Hallo !
    mit reichlicher Verspätung kommen bei mir die Tintenfische ( Clathrus archeri ) zum Vorschein den ganzen Sommer über ließen sie sich nicht blicken auf die Pilze ist heutzutage kein Verlass mehr ...

    die 2 Flockenstielige Hexenröhrlinge ( Boletus erythropus )habe ich heute auch noch in einwandfreiem Zustand vorgefunden .

    schönen 2, Advent wünsche ich Euch
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Harry,
    ist das Blauen an den Schnitt–und Verletzungsstellen schon wieder verblasst?
    Auch dir einen schönen Advent und viele Grüße
    Thomas

    Auch von mir selbstverständlich keine Essensfreigabe. Sämtliche Darlegungen und Aussagen sind subjektiv und unverbindlich.

  • Wow,
    bei solch aktuellen Funden muss ich meine Wahrnehmung wohl etwas fokussieren. Wollte eigentlich auf Samtfussrübling und Judasohr gehen. Werd wohl erstmal erstmal bei Buchen suchen. Und dann ab in den Auwald. LG. aus Berlin. Heinz

  • Glückwunsch Harry, ich war heute an einer Stelle, an der die beiden Arten auch vorkommen. Von den "Tintenfischen" liess sich aber keiner blicken und die Flockis waren schon leicht über.

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Harry!

    Vielen Dank für die Knackigen Adventspilze!
    Bei mir gab's an diesem Wochenende nur einige Baumbewohner und Entoloma sericeum (Seidiger Rötling).
    Das hier bringt Farbe rein, sehr schön!


    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.