Hallo, Besucher der Thread wurde 1,9k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Tool um Wiki-Beiträge zu beurteilen

  • Hallo liebe Foristen,


    ich bin ja zugegeben jemand, der schon mal in Wikipedia nachschaut, wie ein Pilz heißt, auch wenn ich mich trotz Latinums nicht an den lateinischen Namen erinnern kann usw.



    Doch wie kann man im Internet die Glaubwürdigkeit von Quellen beurteilen? Grundsätzlich gilt, Wikipedia ist keine wissenschaftliche anerkannte Quelle, weil:


    >sich Inhalte verändern, verändert werden können
    >die Autoren mit Nick-Names agieren, und nicht mit Klarnamen
    > ferner: intransparente Interessen, z. B. Verkauf von eigenen Büchern - durch Zitate in den Quellenangaben vorliegen können…
    usw.


    Jetzt habe ich eine Seite entdeckt, die ich für fortgeschritten Web 2.0-User ganz interessant sein könnte. Nämlich wikibu.ch
    wikibu.de geht nicht, die domaine ist anders belegt.


    Das Interessante daran ist, dass auf dieser Seite "Bewertungen" von Wiki-Artikeln vorgenommen werden, z. B. "wer" hat an den Artikeln geschrieben, wieviele Quellen wurden eingesetzt, usw.


    Das ist insofern auch hochinteressant, weil gewisse Autoren immer wieder auftreten und die auch zu anderen Themen schreiben. Man kann also ein bisschen mehr Einblick bekommen, wie so etwas aufgebaut ist.


    Ich hab als Beispielbild hier Psathyrellaceae genommen nur so als Beispiel… (zufällig Pablo gedacht) und ja, es ergibt sich folgendes Bild…


    Unter den Autoren schreibt der User "Toter alter Mann" und der wiederum schreibt auch gerne über Aaskrähen und Mäuse…:D und der Artikel wird eher selten aufgerufen und von mittelmäßig vielen Autoren editiert.


    Das ist jetzt alles nicht so aufregend, aber interessanter ist dann schon die
    "Versionsgeschichte", die auch über das Hauptmenü abrufbar ist. Und hier ist wieder interessant die "Dikussion".


    Ich hab jetzt nichts bestimmtes gesucht oer gefunden, aber es kann ja mal sein, dass man sich bei einem Eintrag wundert und hier kann man doch recht schnell, ohne auf Wiki registriert zu sien, Versionsgeschichten und Diskussionen, die im Hintergrund ablaufen, mitverfolgen.


    Generell bekommen die Pilz-Artikel in Wiki nicht so die tollen Noten, weil eben wenige auf das Nachschlagewerk zugreifen, was an sich gut ist, denn Fachbücher sind einfach die unbestritten bessere Quelle.


    Viel Spaß damit, und keine Frage, einen Laux oder ähnliches in Papierform ersetzt das jetz nicht. Ich wollte nur die Problematik der Wiki-Suche ein bisschen illustruieren.
    Fred


    1. Oberfläche:

    2. Versionsgeschichte, hier anhand des Glimmertintings

    3. Zufalls-Beispiel einer Diskussion im Wiki-Hintergrund

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.