Der Fruehling naht...

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 5.189 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (26. März 2016 um 19:59) ist von ThomasL.

  • Bereits vor 2 Wochen waren die ersten Frühlingsboten massenhaft zu finden.


    Bild 1 Huflattich:

    Bild 2a,b Bärlauch:

    Heute gab es dann noch viel mehr Zeichen, junger Guntermann und Giersch (ohne Bilder) und große Mengen an Frühjahrslorcheln.

    Bild 3 Frühjahrslorcheln:

    Auch ein Becherling war zwischen den Lorcheln zu finden, nach den bisherigen Beiträgen heute habe ich einen Bestimmungsversuch erstmal sein lassen:

    Bild 4a,b,c - Becherling (nahezu geruchlos):

    Bild 5 - der erste Froschlaich ist auch schon da:

    Hier noch ein Rätsel. Wer weiß was sich hier aus dem Boden wagt:
    Bild 6:

    Achja, Ostern hat sich diese Woche auch schon angekündigt:

    Bild 7 (Oster-)hase:

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Hallo !
    bei Deinem Rätsel tippe ich mal auf Herbst - Zeitlose
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • [size=5]Hallo Thomas.[/size]


    [size=5]Hübsche Bilder! [/size]
    [size=5]Dein Becherling ist höchstwahrscheinlich eine Scheibenlorchel / Discina ancilis.[/size]


    [size=5]Bester Grüße aus Wismar.[/size]

    [size=3]Beste Grüße, Christian aus Wismar.[/size]

    [size=3]Mitglied im Pilzverein "Heinrich Sternberg" Rehna e.V.
    [/size]

    [size=3]Online-Lorchel-Lexikon[/size]

    Einmal editiert, zuletzt von Lorchel (25. März 2016 um 19:35)

  • Harry: :agree:

    Lorchel: Vielen Dank, ich werde mich gleich mal mit den Merkmalen vertraut machen. Es wäre schön wenn es hier tatsächlich die Möglichkeit zur Bestimmung gibt, sonst hätte ich sie nämlich gar nicht erst "abgemacht".

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

    Einmal editiert, zuletzt von ThomasL (26. März 2016 um 09:53)

  • Zitat von ThomasL pid='29796' dateline='1458981823'

    Harry: :agree:

    Lorchel: Vielen Dank, ich werde mich gleich mal mit den Merkmalen vertraut machen. Es wäre schön wenn es hier tatsächlich die Möglichkeit zur Bestimmung gibt, sonst hätte ich sie nämlich gar nicht erst "abgemacht".


    Hallo Thomas
    Das sieht so wie die vorgeschlagene Scheibenlorchel aus. Die Zeit ist jetzt heran und die Dinger wachsen auf morschem Fichtenholz. Gestern hatte ich auch die ersten Becher gefunden. Aber die Becher werden immer flacher werden und irgendwann hast du dann mehr oder weniger wellige Scheiben! Gehe mal in 10 Tagen wieder dort vorbei!

  • Hallo Uwe,

    auch Dir vielen Dank. Auf den ersten Blick schien der aus dem Boden zu wachsen, aber gegraben habe ich nicht. Kann also gut sein, dass dort auch ein Stück Fichtenholz vergraben war.

    Ich behalte die Stelle weiter im Auge, ist sowieso sehr interessant dort, da dort auch sehr viele kleine Frühlingslorcheln sind, die in den letzte Wochen nicht wessentlich gewachsen sind (ist eine andere Stelle als die an denen ich die oben abgebildeten aufgenommen hatte).

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • Zitat von ThomasL pid='29778' dateline='1458856756'

    Auch ein Becherling war zwischen den Lorcheln zu finden, nach den bisherigen Beiträgen heute habe ich einen Bestimmungsversuch erstmal sein lassen:


    :D

    langsam fange ich an wie ein Pilz zu denken...

  • Hatte schon überlegt den Satz zu ändern, aber "...auch eine Lorchel unter Lorcheln zu finden..." hört sich auch irgendwie blöd an - auch wenn es wohl war ist:P

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.