Hallo, Besucher der Thread wurde 2k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

witziger schwarzer Totholzbewohner mit hellen weißen Rändern

  • Hallo.


    Das ist er mit sehr hiher Wahrscheinlichkeit nicht.
    Die Fruchtkörper sind zu kräftig, die Oberflächen zu glänzig und vor allem: Die Unterseite ist zu hell. Viel zu hell.
    Es kann durchaus eine andere Thelephoraceae sein, aber ohne ein paar Bilder,auf denen man auch Einzelheiten erkennt, ist hier keine Bestimmung möglich. Kann zB auch ein Porling sein (was noch mal einige Dutzend Möglichkeiten offen lässt).


    Wenn du wissen willst, was das ist, wirst du wohl noch mal hin müssen, weitere Bilder machen und auch ein paar merkmale dokumentieren.



    LG; pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hach. Da stolpert man Abends nach langen, langen Wegen nochmal über ein witzigen schwarzen Pilz mit weißem Rand, und die Fotos reichen nicht.
    Kann doch nicht immer die Canon 400D mitschleppen! Querfeldein.
    Ausserdem war Regenwetter, da ging nur das wasserdichte Smartphone.


    Die orangenen Stoppelpilze übrigens waren erntereif , jetzt, wow: fas ein Kilo - und die Hälfte stehenlassen.


    Tolles Forum hier, danke allen, die mir bei der Bestimmung mir bisher nicht so geläufiger Arten halfen! (Die Stoppelpilz-Area da bei Kolobrzeg ist übrigens jetzt sowas von Wildschweinen verwüstet, dass ich nicht weiss, ob da in 100 Jahren wieder Stoppelpilze wachsen werden. Aber fllt machen die ja mit ihrem rüsseligen Umpflügen genau das, was der Pilz braucht...)


    LG Joern

  • Hallo, Joern!


    Schieb's nicht auf die Kamera.
    Ganz klarer Fall: Da ist der Pilz schuld! Die machen das absichtlich, daß sie erstens sich nicht bestimmen lassen wollen, und dann einem auch immer in den unmöglichsten Situationen begegnen. :wink:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.