Hallo, Besucher der Thread wurde 1,9k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Schleimis oder nicht??

  • Hallo Ihr Lieben,


    habe heute von einem Freund 2 Pilz-Bilder bekommen. Mit seinem Einverständnis darf ich hier die Bilder zeigen, mit der Bitte für eine Bestimmung.
    Die Frage stellte sich, ob es überhaupt Pilze sind. Selber glaube ich das schon - vielleicht der Weiße Zitterling und die rogenartigen Gebilde; Kohlbeeren oder vielleicht auch Fadenfruchtschleimpilze, wobei die Oberflächenstruktur nicht dafür spricht.
    Mein Freund, Gerwin Bärecke, schreibt dazu:


    "Die helle Substanz hatte eine Konsistenz wie ein Pilz, z. B. Judasohr. Zuerst hielt ich es für Eingeweide. Ob das etwas mit den schwarzen "Eiern" zu tun hat, glaube ich nicht. Das Ganze auf einem umgestürzten Baum. Die "Pilze" auch an anderen Stellen ohne die schwarzen Eier."



    Fundort: Laubmischwald, Totholz - 04.12.2016 Fotos: Gerwin Bärecke




    Morgen werde ich den Fundort aufsuchen. Wäre schön, wenn ich für die Bestimmung den einen oder anderen Hinweis bekommen könnte.


    D A N K E Euch wieder recht herzlich ..... !!


    Liebe Grüße
    Regine

  • Die Natur ist ja so spannend!!! Und ich sooo unwissend ... ! :rolleyes:


    DANKE für diesen Hinweis!!


    Noch muss ich mich mit dem Thema ausführlich beschäftigen - habe alles mal schnell überflogen und bin überrascht, wie schnell sich Mensch von Äußerlichkeiten blenden lassen kann!!!


    Liebe Grüße
    Regine

  • Hallo.


    Der Idee mit dem "Ausgewürgten" schließe ich mich an, aber in dem anderen Punkt will ich Kowalski doch gerne wiedersprechen:
    Auf Holz hat man doch ständig ein kunterbuntes Artengewimmel.
    Warum sollen Kristallzitterling (Welche Art der Gattungen Tremella und/oder Exidia auch immer damit gemeint sein soll) und ein Schleimpilz nicht durcheinanderwachsen?
    Solche Wohngemeinschaften kommen andauernd vor.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Heute war ich vor Ort. Es ist mit großer Sicherheit Sternenrotz!
    Die Gebilde liegen auf dem Moos auf, haben keine Haftung zum Holz. Hinzukommt, dass Spuren eines Greifvogels am Baumstamm zu sehen waren (Federn und Kot).
    Ich danke nochmals recht herzlich für die Hilfe!! Schön, dass es Euch gibt.
    Und gleich werde ich die nächste Anfrage stellen. An gleicher Stelle habe ich trotz Nachtfrost, Pilze gefunden.


    Liebe Grüße
    Regine

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.