im Bergischen passiert was

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 2.826 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (17. Juli 2017 um 16:35) ist von villadoluca.

  • Wir sind heute mal wieder los um die Lage zu begutachten.
    Es war erfreulich für uns beiden Mädels:)
    vor allem die Gesellen fand ich toll und zum ersten mal.

    Have a nice Day :shy:

    Einmal editiert, zuletzt von villadoluca (16. Juli 2017 um 19:00)

  • hallo villadoluca,
    gratuliere zu den funden, nicht schlecht!
    der einzelnde röhrling in der mitte/hast du dazu vielleicht noch einen namen? irgendwie kommt er bei mir am monitor für einen hexenröhrling fast zu dunkel rüber...
    danke fürs mitnehmen.
    lg joe

  • Hallo Joe,
    das ist ein Flocki da waren noch mehr auf
    der Wanderung aber wir waren ja zu zweit.

    Have a nice Day :shy:

  • Hallo villadoluca,


    na das hat sich doch gelohnt. Die Gesellen, die du toll fandest, sind Rotkappen. Wenn du dazu geschrieben hättest, welche Bäume in der Nähe waren, könnte man die Rotkappen genauer bestimmen. So vom Aussehen her vermute ich Eichenrotkappen/Laubwaldrotkappen.


    Nach den Rotkappen hast du Stockschwämmchen (Pholiota mutabilis) gefunden und auf deinem Tisch sehe ich möglicherweise den Sommerausternseitling.

    Viele Grüße

    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock


    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    Einmal editiert, zuletzt von weisheit (16. Juli 2017 um 20:48)

  • Hallo Weisheit,
    Die Rotkappen standen direkt an einer Eiche.
    Pfifferlinge und Täublinge waren auch in Korb.
    Ich wusste gar nicht das es auch Sommersaitlinge
    gibt, wieder was schlauer.:)

    Have a nice Day :shy: