Was wächst da im Blumentopf im Wohnzimmer?

Es gibt 5 Antworten in diesem Thema, welches 3.474 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag (21. November 2017 um 18:51) ist von Beorn.

  • Hallo,

    Vergleiche es bitte mit dem CHLOROPHYLLUM BRUNNEUM.

    https://www.123pilze.de/DreamHC/Downlo…umbrunneum8.jpg

    LG, sami

    [size=2][font="Roboto, arial, sans-serif"]Du lebst damit du dich selbst entdeckst und Bekanntschaft mit der Welt und deinem Schöpfer machst. Die Chance ist in deiner Hand mit der Welt in Klugheit und Umsicht zu reagieren, deine Grobheit zu verfeinern, dein Herz zu reinigen und deine Seele in Balance und Zufriedenheit zu bringen. Und wenn du die Reife erreichst, verlässt du diese Welt wie eine Pustelblume um in die Ewigkeit ein neues Leben zu beginnen.[/font][/size]

  • Bzgl. Geruch (nußig) und Ring (schmal, einfach) wäre auch der Ackerschirmling näher dran. Anyways, werde ihn nicht essen und habe ihn heute in den Garten ausgewildert. Wobei die Verschiebung des Ringes schwierig war. Der zerriß bevor ich ihn schieben konnte.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo zusammen!

    Chlorophyllum venenatum / Macrolepiota venenata ist ein eher zweifelhaftes Taxon und entweder ein Phantom oder eben ein Synonym von Chlorophyllum brunneum. Morphologisch lässt sich da nichts trennen: Der Typus von Chlorophyllum brunneum hat keine abgesetzt gerandete Stielbasis (ist ein eher variables Merkmal) und die sonst hier und da beschreibenen Trennmerkmale (wie zB die Schnallenverhältnisse) sind kaum ernst zu nehmen, weil einfach zu vage und zu unsicher in der Betrachtung.

    Für mich ist das vorläufig ein und die selbe Art.


    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.