Hallo, Besucher der Thread wurde 1k mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

FLAUMIGER ZWERGSEITLING, RESUPINATUS APPLICATUS

  • Hallo,
    diese winzigen Pilze saßen neben einem dicken Drüsling, sozusagen als Beifang.


    Anfangs sind sie kugelförmig mit einer winzigen Öffnung in der Mitte.
    Später breiten sie sich aus und zeigen ihre relativ dicken Lamellen.
    Die Außenseite ist tatsächlich flaumig.




    Passt der Name Resupinatus applicatus, oder kommen weitere Arten in Frage?


    LG Roswitha

  • Hallo, Roswitha!


    Da wegen den Serverproblemen ein paar Beiträge verschwunden sind, hier nochmal der Link zur Übersicht bei >PD<: Bisschen runterscrollen muss man, dann kommt man zu den 5 momentan in Deutschland gelisteten Arten der Gattung. Auch R. appicatus und R. trichotis sollten schon 2 trennbare Arten sein, woebi ich selbst mich damit nicht so gut auskenne. Um diese Pilzchen habe ich immer einen Bogen gemacht, auch wenn sie in meinen Wäldern immer wieder zu finden sind. Ich weiß nur nicht, welche Arten. :wink:



    LG Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.