Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Die Natur erwacht

  • Servus Schwammerlfreunde,
    ich will euch mal wieder ein paar Bilder von meinen heutigen Funden zeigen.
    Ich hab natürlich vorsichtshalber schon mal bei meiner Morchelstelle vorbeigeschaut. Morcheln gibts bei mir noch nicht, das dauert wohl noch ein bisschen. Aber für mich ein Erstfund ist dieser Becherling[size=1][font="Arial"] [size=2](Bild 1-3)[/size][/font][/size]. Ich vermute den Österreichischen Prachtbecherling, wie in dem aktuellen Beitrag hier von Erich T. Der Standort würde passen, auch die Region und die Beschreibung.

    Bild1

    Bild2

    Bild3


    Dann noch diesen Stielporling. Das könnte der Winterporling sein.

    Bild4

    Bild5

    Bild6


    Natürlich auch jede Menge Bärlauch,:P

    Bild7
    und darüber hab ich mich auch sehr gefreut, wilder Schnittlauch(auch nur eine Vermutung, riecht und schmeckt aber wie Schnittlauch, aber den muss ich mir nochmal genau anschaun wenn er blüht).
    Danach hab ich schon letztes Frühjahr gesucht, weil der ja auch immer wieder mal hier im Forum auftaucht. Ich dachte schon, dass es den in meiner Gegend nicht gibt:shy:.

    Bild8
    Liebe Grüße, Markus

  • Griaß di Markus,


    wilden Schnittlauch hab' ich noch nicht gefunden, bei mir wächst er, gekauft, am Balkon. Um dein Bärlauchplätzchen beneide ich dich a bissale.


    Mit Winterporling liegst du mE richtig, auch mit dem Österreicher bist gut unterwegs. Sacroscypha cf. austriaca kann ich dir bestätigen,


    LG
    Peter

  • Hallo Markus,


    eine wunderbare und vor allem sehr ergiebige Bärlauchplantage zeigt du uns!


    Dein Wilder Schnittlauch, auch Graslauch, sollte vom Bild und deinen Geschmackserfahrungen nach auch in der Tat welcher sein!
    Er ist viel fester und hat ein WESENTLICH kräftigeres Aroma, geht schon fast in Richtung Knoblauch, als jeder kultivierte Bruder. Daher eigentlich für jeden Schnittlauch-Liebhaber ein Muss!
    Giftige Verwechslungspartner gibt es nicht.
    Ab etwa Mai sollte der Wilde Schnittlauch, zur Kontrolle :), violett blühen. In der Blütezeit ernte ich ihn aber nicht, da er während dieser Phase nicht mehr so intensiv schmeckt.
    Er wächst von der Küste bis in die Hochgebirgsregionen, ist aber so unscheinbar, daß er (leider) viel zu oft übersehen bzw. für "normales" Gras gehalten wird.


    Jeder Morchelsucher bzw. -finder sollte jedoch fast schon zwangsläufig auch über dieses Wildkraut stolpern, da es den gleichen kalkreichen Boden liebt!
    Für mich bzw. hier in meiner Ecke ist der Wilde Schnittlauch deshalb auch eine klassische Zeigerpflanze sowohl für die Morcheln als auch gleich danach für die Mairitterlinge.


    LG Thomas

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Beachwolle ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.