Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Funde der letzten Tage

  • hallo zusammen, ein paar funde der letzten tage möcht ich euch zeigen und bitte um eure meinungen dazu


    heute in einem park, eichen, hainbuchen feldahorn in der nähe. ich würde mal auf die Grubenlorchel tippen

    Geruch angenehm pilzig, ca 8 cm hoch, auffällig an der Stielbasis fast weiß, stark gerippt





    hier an morscher fichte, hüte ca 2-3cm

    ich kenn ihn zwar nur von buchen und da auch mehr faltig/aderig, größer&striegeliger an der oberseite aber mir bleibt fast nur der gallertfleischige fältling über

    in so einer form hab ich ihn jedenfalls noch nicht gefunden




    an bereits stark morschem nadelholzstrunk meine ich den wilden hausschwamm gefunden zu haben (übersichtsfoto ist leider nichts geworden)

    sehr dünn, geruch eher dumpf, verfärbung der weißen zuwachsstellen auf druck nach einiger zeit schwarz


    heute gleich neben dem weg, wahrscheinlich an einem eschenstumpf wachsend

    eher wachsartige konsistenz

    geruch leicht süßlich

    geschmack unbedeutend

    koh (ca 2%ig) negativ, ansonsten auch , keine verfärbung

    auffällig das "aggressive" wachstum, unregelmäßige poren





    hier an stehnder, bereits stark morscher buche

    auffällig für mich dass sich kein zusammenhängender fruchtkörper gebildet hat, eher einzelne, kleine fruchtkörper

    keine verfärbung, geruch unauffällig

    wird wie der obige nur mit dem mikro einen endgültigen namen bekommen, denke irgendwie an schizopora/wird wohl ganz was anderes sein




    einen schüppling in morscher buche, endlich mal in einem fotogenen zustand erwischt, hier brauchts nichts genauers mit dem namen werden


    und zum schluss noch der für mich beeindruckendste fund:

    eine esche im schmetterlingswahn


    Die Fruchtkörper sind leider schon großteils wurmig gewesen :-(


    Über eure Meinungen und Hinweise freu ich mich,

    lg Joe

  • Hallo, Joe!


    Ui, sehr schöne Pilzfunde.
    Vor allem auch wieder so famose Pablopilze dabei, wo der wieder kommt mit seinem Mikroskop und Nerdkram... :wink:

    Am Anfang geht's aber noch.
    Pilz 1: Eine Grubenlorchel (Helvella lacunosa), oder zumindest eien Art aus dem Formenkreis.

    Pilz 2: Der Gallertfleischige Fältling (Phlebia tremellosa) kann zwar auch an Nadelholz wachsen, aber das hier sieht viel mehr nach Leucogyrophana mollusca (Kiefernfältling) aus.

    Pilz 3: Völlig richtig eingeordnet, genau so soll der Wilde Hausschwamm (Serpula himantioides) aussehen.

    Für die nächsten zwei greift mein Mantra dann wieder: "Mikropflichtig, sonst unbestimmbar."

    Demnach Pilz 4: Spannend, ester Gedanke wäre Oxyporus, da gibt es einige grobporige Arten, die vom Aussehen dahin passen könnten.
    Pilz 5: Schizopora könte schon gut sein, dann am ehesten Schizopora flavipora, die bei solcher Substratausrichtung auch gerne mal solche unzusammenhängenden Fruchtkörper bildet.

    Pilz 6: Einen Schüppling hast du da, der wunderlich aussieht. Der Stiel erscheint zu trocken und zu hell für die Arten um den Goldfellschüppling (also Pholiota adiposa, Pholiota limonella und Pholiota cerifera).

    Pilz 7: Wow!



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • hallo pablo,

    Besten dank für deine einschätzungen!

    Beim fältling hab ich mich-wie schon so oft- von bildern aus dem netz täuschen lassen, vom kiefernfältling hab ich bisher aber auch noch nichts gehört...

    Mit den rindenpilzen dürfte es hier jetzt dann wieder so richtig losgehen.

    Lg joe

  • Hallo, Joe!


    Wird auch Zeit.
    Hier in der Gegend waren (sind!) wegen der Dürrekatastrophe selbst diese Pilze in den meisten Gebieten völlig abgemeldet.
    Mal ausgenommen von den tief eingeschnittenen Tälern in bachnähe.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.