Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Wilder zuchtpilz? - Austernseitling

  • Den hier hab ich grad unterm Hartriegel (Alba), ca 10m vom Zuchtausternseitlingbeimpften, jetzt auch Pilzknöpfchen sprießenden Baumstammsegment entfernt gefunden.


    Die Frage wäre nach Verwechslungsmöglichkeiten mit ...?

  • Hallo, Tnt!


    Ja, warum auch nicht?
    Pleurotus ostreatus ist ja auch eine häufige, ganz normal wild hier vorkommende Art.

    Verwechslungen sind schon möglich, vor allem, wenn man Fruchtkörper ohne erkennbaren Bezug zu Holz vorfindet (das natürlich auch im Boden vergraben sein kann, also Wurzeln oder so). gerne verwechselt werden Nebelkappen (Clitocybe nebularis), Erdmuscheling (Hohenbuehelia petalodes); an Holz dann Sachen wie Gelbstieliger Muschelseitling (Panellus serotinus), andere Seitlingsarten (Pleurotus pulmonarius, Pleurotus dryinus, Pleurotus cornucopiae), Stummelfüßchen mit großen Fruchtkörpern (insbesondere dann Crepidotus applanatus & Crepidotus authochthonus), Laubholzknäuelinge (Panus conchatus), Ulmenrasling (Hypsizygus ulmarius, Hypsizygus tessulatus usw.), Ohrförmiger Seitling (Pleurocybella porrigens)...



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo,


    Danke, ja, ich meinte auch nicht generell welche der Art ähnlich sehen könnten, sondern konkret ob bei diesem auf den Fotos eine mögliche Art ins Auge springt.


    Er wächst direkt neben/aus einer kleinen Wurzel des (alten, teils totholzigen) Hartriegels. Der Stiel ist sichtbar weiß und "Flauschig", Er ist nur ein bisschen dünnfleischig, (ca 3mm bei 6cm durchmesser) - könnte es eher ein Lungenseitling sein? da würde aber die Jahreszeit nicht passen, hier bei München hat es grade die ersten Frostnächte gehabt.


    Am ehesten schiene mir noch ein Stummelfüßchen, aber die haben wohl rosabraune lamellen, dieser hier hat sicher creme-weiße.

    Er wächst auch wie gesagt aus der Hartriegelwurzel, also ein ohrförmiger Seitling kann es zum Glück auch nicht sein.


    VG

    tnt

  • Hallo, TNT!


    Die meisten Stummelfüßchen haben weiße Lamellen (selten rot, gelb, orange oder lachsfarben). Das Sporenpulver (im Abwurf) ist allerdings braun.

    Optisch wäre das hier für mich schon am ehesten ein Austernseitling, aber nach BIldern sind Pilze meistens nicht einwandfrei bestimmbar.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.