Beiträge von PilzePassau

    Am Sonntag, 24. Oktober 2021 findet in Passau - Ingling eine Schwammerlwanderung mit 3 Pilzexperten statt.


    Treffpunkt Parkplatz Ingling - Neuburger Wald (oberhalb/nähe Ruderverein) um 11 Uhr Vormittag. Die Exkursion dauert ca. 2 Stunden.

    Anschließend (ca. 13:30 Uhr) werden wir uns im Gasthaus Sailerwöhr (Passau, Sailerwöhr 1) treffen. Dort werden die drei Pilzexperten die gefundenen Pilze auf mehreren Tischen erläutern.


    Pilze aus eigenem Pilzsammelgebieten sind ebenfalls gerne willkommen.

    Dieser Tag bietet die beste Möglichkeit unbekannte Pilze nicht nur durch Buch oder App, sondern durch Pilzberater kennenzulernen.

    Die Aufklärung von giftigen oder tödliche Pilzarten steht im Vordergrund dieser Veranstaltung. Natürlich werden auch die essbaren Arten auf deren Merkmalen und dem kulinarischen Wert live am Objekt zu sehen sein.

    Alle essbaren Pilze werden nach Überprüfung für Speisezwecke freigegeben, sie können entweder selbst mitgenommen und verwertet werden oder für die anschließenden Schwammerlsuppe verschenkt werden.


    Die Teilnahme ist kostenlos!


    Geführt wird diese Pilzexkursion durch die Pilzexperten:

    Herbert Grundmüller (Schupo, Hutthurm) Pilzexperte

    Wolfgang Bachmeier (Passau) Pilzsachverständiger DGfM*

    Matthias Stirner (Iggensbach) Pilzsachverständiger DGfM*


    Kurze telefonische Anmeldung per SMS, E-Mail oder WhatsApp ist erwünscht:


    Tel. 0160 1100 952 (Mobil) oder info@123pilze.de


    Koordinaten:


    https://maps.google.de/maps?q=Innstraße+125,+94036+Passau+‎&ie=UTF-8&ei=0HleUq_YBJHNsgarjoHYAw&ved=0CAgQ_AUoAg]Link hierzu:[/url]Direkte Koordinaten hier: +48° 32' 54.48", +13° 26' 10.47"


    Bitte beachten!

    Es gelten die vorgeschriebenen Corona 3G-Regeln und Einhaltung der AHA Regeln und Sicherheitsabstände, besonders im Innenbereich. Alle 3 Experten sind vollständig geimpft.

    Hallo!

    Heute habe ich erfahren, dass ein Update diesen Monat noch erfolgt.

    Hoffen wir das alles passt! :wink:


    Das ist geplant:

    - Diverse Bug fixes

    - Neue Pilz Datenbank

    - Neues ML Model zum Erkennen von Pilzen

    - Zusätzlich ist das Auswählen von Bildern die lokal am Handy gespeichert sind möglich, man muss also nicht mehr nur das Foto Live machen.

    Hallo Frank!

    Ehrlich gesagt: Ich kann es nicht sagen. Die Firma "candybytes GmbH" hat mir zwar versprochen, dass Updates kommen würden. Nur wann ist hier die Frage. Ich habe diesbezüglich schon alles versucht. Die Firma gibt eher die App auf, bevor sie sich unter Druck setzen lässt. Pilze und Pilzapps sind für gute EDV Firma leider keine gute Einnahmequelle, weil die Umsätze zu gering sind. Schlechte Bewertungen sowie auch rückläufige Umsätze sind dazu natürlich nicht fördernd. Obwohl dies meiner Meinung auch an der zu späten Beseitigung von Fehlern liegt. Am besten kauf dir ein iPhone, dort ist die App Pilze 123... 2-3 mal im Jahr updatet. ;) Die Swift AG ist einfach nur Spitze. Dort sieht man es auch an der Bewertung.

    An ALLE! Es tut mir echt leid, wenn es bei der Android-App Pilze 123 immer wieder zu Problemen kommt, aber leider kann ich dies nicht ändern.

    Selbst bin ich Android Fan und benutze die App mit der tollen Datenbank im Feldbereich (außerhalb PC) und ich finde sie als Nachschlagewerk durchaus brauchbar.

    Hallo Thilo.

    War gerade 2 Tage unterwegs und konnte nicht vollständig Antworten. @ Frank Danke!

    16 Band bedeutet: Ich habe eine neue Fachbuchreihe mit 16 Büchern - nach Gattungen - Fachbuchserie - Gesamt 16 Bände vor 14 Tagen verfügbar gemacht.

    Dort sind auch wie wissenschaftlichen Namen aufgeführt.

    Auch mit 3600 Pilzlexikon... nicht aber im 1700 Pilze. Dieses ist nur online verfügbar. 4 Jahr hatte ich es um ca. 5 Euro Angeboten und nicht einmal wurde dieses wissenschaftliche Verzeichnis bestellt.

    Man darf aber nicht vergessen, dass in allen unseren Büchern der meist aktuellen wissenschaftlichen Namen bei der Pilzart zum DEUTSCHEN NAMEN zusätzlich noch dabei stehen.

    Deswegen muss ich sagen, vielleicht ist ein wissenschaftliches Inhaltsverzeichnis für die meisten doch nicht so wichtig?


    Buchempfehlung: Ich empfehle: Der große BLV Pilzführer 1200 Pilze - Ewald Gerhardt.

    Auch „1200 Pilze“ von Dähncke oder Der Große Kosmos Pilzführer – Hans E. Laux sind super.

    Würde jeden empfehlen - mit Pilzvirus - alle drei zu kaufen :wink:


    Zum Thema oben weiße Lamellen: Hier ist der Schafchampignon in 2 optisch verschieden Positionen dargestellt. Hier sehe ich nichts "Schneeweißes" ?

    Es wurde nur auf eine andere Nummer verwiesen und dort können dann weiße Lamellen eines tödlichen Giftpilzes betrachtet werden.

    Wer diese Farbunterscheidungen nicht wahrnehmen kann, sollte keine Champignons für Speisezwecke verwenden... zu kostbar ist Leben!

    Liebe Pilzfreunde und Verwender der App Pilze 123 für das Android-System!


    Leider gab es in den letzten Monaten große Probleme mit der Offline-Zusatzdatei.

    Damit konnte auch ohne Internet-Netz-Verbindung z.B. im Wald viele Pilzarten nicht mehr am Handy offline besichtigen werden.

    Ebenfalls waren Funktionsfehler der Kamerafunktion hiermit betroffen.

    Mehrfache Anfragen an die Informatikerfirma brachten keine Lösung. Deren Informatiker-Team hatten leider keine Zeit dieses zeitnah zu lösen.

    Nun ist diese Störung gefunden. In Zusammenarbeit mit der Firma Sebastian Höbarth, MSc candybytes GmbH - Tasty apps for everyone - over 5 million downloads und dank

    unseren Forum-Administrators Herrn Frank Prior (Hirtamandl) könnte es behoben werden.

    Es war eine Störung nach einem Softwareupdate im Server. Herr Prior erkannte dieses Problem und beseitigte es innerhalb weniger Minuten.

    So ist eben Computertechnik – langes Suchen und einer kommt und hat es mit einem Klick! 8|

    Seit einigen Tagen ist diese Funktion nun wieder voll nutzbar.

    Ich testete dieses in allen Möglichkeiten mit Handy und Tablet und es scheint auch so, dass die Zusatzdatei nicht mehr verloren geht und alles wieder bestens funktioniert.

    Leider hat die Informatikerfirma Candybytes GmbH Linz (Österreich) zurzeit keine Möglichkeit ein großes Update für Pilzerweiterungen auszuführen.

    Dennoch wurde mir versprochen, dieses noch folgen zu lassen, wenn die Zeit es zulässt. So wie ich sie kenne kann es dennoch bis zu einige Monate noch dauern.

    ---

    Liebe Pilzfreunde, diese App ist im jetzigen Zustand eine sehr gute Arbeitshilfe mit 3781 Pilzarten.

    Sie ist für meine Begriffe sehr gut aufgebaut. Ich verwende sie selbst (weil ich Android besser Nutzen kann für diverse Anwendungen), obwohl die für iPhone aktueller und besser ist.

    Update folgt dort mindesten alle 6 Monate, wenn nicht früher.


    Hierzu muss man immer bedenken, dass so ein Programm nicht von Laien so perfekt erstellt werden kann wie sie hier von Experten aufgebaut wurde.

    Natürlich ist es für eine solche Firma absolut nicht lukrativ, da sie nur unsere Hobbysparte Pilze abdeckt mit leider zu wenig Gewinnen für die Firma.

    Je Kauf bekommt sie nur ca. 30-40 % der Umsätze. Google ca. 30 %, Zusatzfirmen und Mitwirkende Informatiker ca. 20-25 % und wir 123pilze.de nur 13 % vor Steuern.

    --- DESWEGEN BITTE GUTE BERWERTUNG DER APP IM GOOGLE-PLAY, da nur Einnahmen, d.h. viele verkaufte Apps die Updates beschleunigen ---

    Die Firma schrieb, nur 3.800 € Einnahmen auf ein Jahr ist nicht lukrativ für diverse zusätzliche Arbeitseinsätze… VERSTEHE ICH ETWAS!

    ---

    Ich bitte um Verständnis für viele Probleme rund um die App und danke hiermit nochmals unseren ehrenamtlichen Administrator und Pilzssachverständigen DGfM

    Frank Prior für die tolle Unterstützung und ständige Präsenz und Hilfe auch hier im Forum.


    In diesem Sinne habt Spaß mit Pilzen.


    In diesem Jahr ist das Wetter so gut, da findet ihr auch selten Arten die alle 10-20 Jahr kommen.



    Eurer Wolfgang Bachmeier


    Autor und Betreiber Pilze, Pilzbuch, Pilzlexikon, Pilzsuche, Pilzsuchmaschine



    P.S. Selbstverständlich werde ich heute noch alle Anschrieben die mir per Mail info@123pilze.de dieses Problem mitgeteilt hatten.

    Danke dafür! Bei Problemen oder sichtbaren Fehlern bitte immer mir direkt anschrieben! Leider habe ich nicht die Zeit hier im Forum alle Beiträge zu lesen.

    Hallo Banane!

    Das verstehe ich gut und es kommt leider bei den neuesten Androide-Handys gelegentlich vor, dass die Zusatzbilder verloren gehen und neu geladen werden müssen.

    Dieses ärgerliche Problem gibt es beim iPhone nicht. Dort hat man sogar eine zusätzliche Sicherung, damit so etwas nicht passiert.

    Aber die gute Nachricht ist, dass der Informatiker mir versprochen hat dies beim nächsten Update zu beheben.

    Schon im Frühjahr dieses Jahr werden "ALLE" diversen Fehler beseitigt und alle neuen Daten der Datenbank übernommen.

    Bedeutet mehr als 4000 Pilzarten und vieles mehr....

    Ich hoffe dass dies bald passiert, dennoch ist diese App auch jetzt schon 35 € wert, da es sicherlich nichts Vergleichbares mit diesem Datenumfang gibt.

    Beschleunigen kann ich dies leider bei so einem Nebenprodukt für Hightechfirmen nicht und muss warten bis die Informatikerfirma auch die Zeit dafür hat.

    Dafür wird es aber sicherlich ein noch besseres Produkt werden.

    Hallo Freak!

    Leider warte ich ebenso schon lange auf ein neues Update wie ihr, da ich selbst bevorzugt das Androide-System (Samsung S10) benutze.

    Unser Informatiker will unbedingt die Bilderkennungsfunktion und einige tolle Funktionen noch extrem verbessern und ich bin überzeugt irgendwann wird das Update da sein.

    Bitte habt etwas Geduld. Schlecht ist sie sicherlich auch so nicht. Ich benutze sie ständig als Arbeitshilfe oder wenn mir wieder mal der Name nicht einfällt. :wink:

    Dennoch mein Tipp!

    Bei Problemen zuerst mal die Anleitung unter Info in der App genau lesen... auch wenn es mal ein paar Stunden lesen und üben bedeutet.


    Pilze 123 - App

    Anleitung Android: https://www.123pilze.de/AnleitungPilze123Androide.pdf

    Anleitung Android: https://www.123pilze.de/Handbuch_FO_04.pdf

    Pilzexkursion mit Einkehr in der Sailerwöhr.


    Treffpunkt Passau Gasthaus Sailerwöhr (neben Kfz Benschi) um ca. 09:00 Uhr am Sonntag 11. Oktober 2020


    Abfahrt mit dem Pilzexperten zum Parkplatz Ingling (unterhalb Ruderverein) ca. 09:20 Uhr.

    Selbstverständlich kann jeder auch in seinem persönlichen Wald Pilze suchen und sie dann in der Sailerwöhr erklären lassen.


    Rückkehr um ca. 11:30 Uhr mit Pilzbestimmung und Erklärung der Pilzfunde.


    Die Veranstaltung ist kostenlos und wird durchgeführt mit dem Pilzsachverständigen der DGfM Wolfgang Bachmeier und seinem Assistenten Matthias.

    https://maps.google.de/maps?q=Innstraße+125,+94036+Passau+‎&ie=UTF-8&ei=0HleUq_YBJHNsgarjoHYAw&ved=0CAgQ_AUoAg]Link hierzu:[/url]Direkte Koordinaten hier: +48° 32' 54.48", +13° 26' 10.47"


    Bitte beachten!

    Abstandspflicht bei jeglicher Pilz-Erklärung von mindestens 1,5 Meter und Maskenpflicht bei der Pilzerklärung und im Lokal für Alle.

    Es gelten die geltenden Hygienekonzepte Bayerns - wir bitten um Einhaltung, da sonst diese Personen des Platzes/Lokals verwiesen werden.

    Außerdem gilt: Nur Personen eines Haushalts- bzw. Freundeskreises sind je Tisch zulässig. Hierzu sind Anweisung der Gastronomie und dessen Hygienekonzeptes unbedingt zu beachten. Jegliche Haftung schließen ich aus, da diese Aktion eine reine ehrenamtliche Handlung meinerseits darstellt, die zu dem Zweck dient unbekannte und gefährliche Pilze zu analysieren und zu erläutern. Die Teilnehmerzahl wird laut der Möglichkeiten der Gastronomie begrenzt. Eine Teilnahmegarantie ist ausgeschlossen.

    Das wird den Verfasser der App tausende Euros kosten (Anwalts-, Gerichts-, Straf- und Schadensersatzkosten)... oh der Arme kennt kein Urheberrecht und die dazugehörigen Gesetze.

    Aber leider schützt Unwissenheit nicht vor Strafe.

    Meine Informatikerfirmen werden wohl gerade Strafanzeige erstatten.

    Ein Download ist sicherlich sinnlos, da diese App von Google sowieso in Kürze aus dem Gerät entfernt wird.

    Hallo Benjamin!

    Fotoerkennung gibt es bisher ebenfalls schon... ich bezeichne es zwar als Kinderspielzeug, da die Erkennung max. 80 % beträgt - Pilze sehr individuell im aussehen.

    Investierte im Winter über 1000 Stunden Arbeit um falsche Bilder aus 500 000 zu entfernen... buh :cheeky: brachte aber nur 5 %... denke da muss die künstliche Intelligenz noch etwas nacharbeiten - was auch zur Zeit geschieht... Ami -Rechner kostet 120 Dollar die Stunde die da drüber laufen um mehr Merkmale zu analysieren, die dann später übernommen werden.... Alles immer eine Sache von Jahren... X/


    Auch hier gilt "ANLEITUNG LESEN"!

    ...wenn es nicht funktioniert, löschen, neu installieren und bei der Installation alle Zugriffe gewähren, sonst geht es natürlich nicht.



    Pilze 123 - App

    Anleitung Android: https://www.123pilze.de/AnleitungPilze123Androide.pdf

    Anleitung Android: https://www.123pilze.de/Handbuch_FO_04.pdf

    Hallo Benjamin!

    103 Merkmale sind bereits vorhanden. Sicherlich werden bei passender Gelegenheit noch mehr folgen aber das ist eine sehr langwierige Angelegenheit.

    Übrigens Angabe Ring "ja"... ist bereits vorhanden... wieder mal schreibe ich bitte Anleitung lesen.

    Die App kann viel mehr als ihr denkt.


    Zu den Thema hängend, aufsteigend, gerieft, wulstartig, verschiebbar, doppelt, gestiefelt,

    Wie viele Ringe sind gerieft?

    Fast 4000 Pilze und vielleicht 10 sind gerieft... könnte man doch nachlesen wenn Eingabe Ring z.B. bei Röhrlingen erfolgt bleiben bei der Android App 13 über ohne dass ich Farbeingabe oder sonstiges anwähle.

    Für vielen ist bereits die extremen Merkmal-eingaben eine Überforderung und auch eine Gefahr, dass Pilze wegfallen, die vielleicht dieses Merkmal gar nicht hatten, sondern dies entstand durch Witterungseinflüsse.


    Außerdem kann bei der IOS App kann sogar dieses im Text eingeben werden.

    ... ähnliches gilt für aufsteigend, wulstartig, verschiebbar, doppelt, gestiefelt,

    Schleierreste... Schleierling wie Dickfuß, usw... einfach im Text eingeben, schon werden sie weniger...



    Pilze 123 - App

    Anleitung Android: https://www.123pilze.de/AnleitungPilze123Androide.pdf

    Anleitung Android: https://www.123pilze.de/Handbuch_FO_04.pdf


    Dennoch danke für jeden Verbesserungsvorschlag.

    Lieber sind mir aber solche die per Mail direkt bei mir landen viel lieber.. E-Mail: info@123pilze.de :wink:

    www.123pilze.de/Handbuch_FO_04.pdfHallo Wolfsauge!

    Deine Anfrage ist sehr undifferenziert. Du beschreibt weder wo, wie und was der Fehler genau ist und welches Betriebssystem du verwendest.

    Android oder Apple?

    Denke du warst auch der Selbe der mir gestern ebenso undifferenziert eine Mail gesendet hatte mit gleichen Argumenten ohne genaues auszusagen.

    Ich habe da schon geschrieben, bitte Anleitung (Handbuch lesen).

    Ein Beispiel warum auch ein essbarer Pilz giftig sein kann: Manche Pilze nehmen gerne Schwermetalle oder Radioaktivität auf.

    Z.B. Maronenröhrlinge... hierzu raten wir von einen Verzehr von mehr als 20 kg pro Jahr ab, da sie dann giftig (krebserregend) werden können.

    Und zu den lateinischen Namen... du hast einen falschen Modus eingestellt... lese hierzu die Anleitung unter Info und stelle sie um von wissenschaftliche Namen auf deutsche Namen.

    Um die App wirklich optimal nutzen zu können empfehlen wir immer sich einige Stunden Zeit zu nehmen und dieser Gebrauchsanweisung zu lesen.

    In aller Regel lösen sich alle selbst-gemachten Probleme von selber auf.

    Es ist eben ein Computerprogramm, dass vorher erlernt werden muss.


    Pilze 123 - App

    Anleitung Android: https://www.123pilze.de/AnleitungPilze123Androide.pdf

    Anleitung Android: https://www.123pilze.de/Handbuch_FO_04.pdf

    Hallo Mike!

    Wir hatten ja seit gestern schon einen sehr netten und kompetenten E-Mail-Kontakt.

    Mit Verbesserungen für die Suchmaschine und Flechtenportrais bezüglich der Flechten - vielen Dank hier noch einmal.


    Es freut mich sehr, dass ein Flechtenkenner hier mit im Boot ist.

    Super Idee mit dem Unterforum!

    Frank wird das sicherlich so optimieren wie es am Besten passt.

    Hallo Marie!

    Vielen Dank für den Fehlerhinweis, nur so kann die Seite noch besser werden!

    Natürlich habe ich sofort Link den ausgebessert, leider erst nachdem ich eine Info eines guten Pilzfreundes bekommen habe ... Nebelkappe

    Da hatte sich wohl wieder ein Fehlerteufel breit gemacht. Das passiert gerne mal, da Computerprogramme oft eigenständig es etwas zu gut meinen. ;)

    -----

    :S8):)

    Bitte an alle Pilzfreunde!

    Wenn ihr irgendwo etwas Unklares auf den Seiten der Pilzsuchmaschine entdeckt,

    bitte ein Mail an info@123pilze.de senden, da ich nicht alle Kommentare im Forum lese und

    ich es aus Unwissenheit nicht ausbessern kann.

    Mein DANK im VORAUS! :yay:

    Liebe Pilzfreunde!

    Pablo hat natürlich recht. Es sind 2 Bilder im falschen Pilzportrait der Rötenden Tramete.

    Diese gehören eindeutig zu der Dreifarbigen Tramete .

    Vielen DANK lieber Andy, dass du mir diesen Fehler per Mail mitgeteilt hast.

    Nun sind alle Bilder wieder beim richtigen Pilz. Ich bitte diesen Fehler zu entschuldigen und bedanke mich für alle Hinweise die ihr auch in Zukunft entdeckt.


    Bleibt gesund - mit besten Gruß!

    Hallo Chipmuncher!

    Frage 1+2 ja und nein... durch Trocknen oder Kochen wird dieses relativ stark abgebaut.

    Grundsätzlich empfehle ich Pilzpulver oder Pilze nie roh zu verzehren.

    Das Gift PLEUROTOLYSIN wird auch durch das Trocknen zwar sehr stark reduziert und meist in ungefährliche Substanzen umgewandelt; leider aber nicht 100% vollständig.

    Deswegen ist mein Allgemeintipp: Es gibt nur sehr wenige Pilze die komplett roh genossen unbedenklich sind.

    Am besten ist es kein Risiko einzugehen und Pilze immer gut zu garen.

    Hierzu fällt mir in meiner Praxis als Giftnotrufpilzberater ein: Jedes Jahr - immer wieder - bekomme ich 5-10 Pilzvergiftungen die durch Rohgenusses entstanden ist.

    Top Favorit sind Rotkappenvergiftungen (2018 - 11 Vergiftungen), Laien meinen sie sind wie Steinpilze zu behandeln.

    Vom Rohgenuss schlimmster Fall waren 5 Personen durch den Kahlen Krempling... nur kurz gebraten.

    Vier waren nicht mehr ansprechbar und es benötigte 5 Intensivstationsplätze im Krankenhaus mit Blutwäsche, Magensonden usw...

    Sie überlebten aber so ein Risiko unzureichend gekochte Pilze zu essen bitte wirklich zu vermeiden.

    Sogar von Steinpilzen - roh genossen - hatte ich schon Personen mit Unverträglichkeit.

    Zuchtchampignons, Mohrenköpfe, Brätlinge, Pfifferlinge auch Trompetenpfifferlinge sind einer problemlose Arten.

    Hallo RudiS!

    Es wurden leider nicht alle Pilzfunde per Bild festgehalten, deswegen die Fundliste der gefundenen bzw. gesehenen Arten. Die Bilder sollen nur einen kleinen Eindruck der Exkursion darstellen. Die Namen des Pilzes ist im Dateinamen.

    Eigentlich wiederholt sich vieles jedes Jahr.

    Diese Liste soll allen Beteiligten zur Ansichtserinnerung dienen was wir alles fanden.