Beiträge von Bemoeh

    Hallo ans Forum,

    Flechtenfotos mit tollen Farben vom 25 Juni 20, Deutschland, Hessen, Willingen Sauerland, an Laub/Nadelbäumen entlang einer sonnigen trocken gelegenen Wiese.

    Frage an die Flechtenspezialisten, ist an Hand der Fotos eine ungefährige Artenzuordnung möglich:?: Ich weiß es ist mit Fotos sehr schwierig.

    Habe als interessierter Laie mal einen Versuch gestartet:

    Foto 1 + 2 eine Blattflechte, Gelbflechte, eine Xanthoria Art:?:

    Foto 3, 4, 5 eine Krustenflechte an Bäumen , eine Lecanora Art:?:

    Gruß und Dank für eure Hilfe

    Bernd

    1

    2

    3

    4

    5

    Hallo ans Forum,

    habe heute an einem feuchten Bahndamm unter Laubbäumen dieses leuchtend/weißen Pilzgeflecht auf Totholz und Blattwerk entdeckt.

    Foto 1a +1b hellweiß, pelzig/flockig, weich überzogen ( Form wie ein weißer Hund ).

    Foto 2a bis 2c hellweiß, gewebeartig überzogene Blätter.

    Sind es weiße Rindenpilze?:?:

    Gruß und Dank für die Hilfe

    Bernd


    Hallo Mike,

    leider kann ich mit Proben nicht dienen, aber ich werde diese Flechte unter der Gattung Cladonia archivieren. Habe mir auch deine Tipps durchgelesen!

    Ja, Flechten zu bestimmen ist ein Wissenschaftliches interessantes Gebiet, leider habe ich, trotz zugelegter Literatur, nicht das Wissen und die Möglichkeiten dafür.

    Aber die Flechten zu suchen, zu finden und zu Fotografieren ist auch eine tolles Hobby. Es schlummern noch viele Fotos in meinem Archiv mit allen Funddaten.

    Werde mal wieder Fotos ins Forum stellen.

    Gruß und Dank für die Info

    Bernd

    Ein neuer Sendeversuch!!!!

    Hallo an die Flechtenspezialisten im Forum,

    diese Flechten-Fotos habe ich am 3 September in dem NSG Bleikuhlen von Blankenrode, 1.83 ha, Kreis Höxter, NRW gemacht. Es waren viele Flechtenarten auf dem Boden zu sehen.

    Eine faszinierende Fotowelt diese kleinen Organismen zu finden und im Bild festzuhalten. Ich habe es mal versucht, aber um Flechten zu Bestimmen reicht es nicht. Herrlich diese roten Fruchtkörper!

    Das Habitat auf dem die Flechten wachsen besteht aus Abraumhalden mit schwermetallhaltigen Böden und nur minimalen Bewuchs. Sehr trocken und sonnig. ( Fotos ).

    Ist mit den Fotos eine Bestimmung möglich? Ev. auch nur die Gattung der Flechten?

    Eine Cladonia Art - Cladonia coccifera als mutiger Laienversuch!?

    Gruß und Dank für die Hilfe

    Bernd

    0a

    0b

    0c

    1

    2

    3

    4

    5

    6

    Hallo ans Forum,

    noch ein Fund aus dem alten Jahr am 29.12.20 im Laub/Mischwald auf verrotteten Stamm. Fleisch Gummihaft, Lederig.

    Könnte es eine Buckel-Tramete sein:?:Oder:?:

    Gruß und Dank für die Hilfe, bleibt gesund in 2021

    Bernd

    1a

    1b

    1c

    1d

    1e

    1f

    Kann man von dem Stamm noch ein wenig mehr sehen? Idealerweise auch ein wenig was von der Rinde soweit noch vorhanden?

    Hallo Pablo,

    habe den gewaltigen Stamm heute noch mal genauer angeschaut und von Laub und Moos etwas befreit. Eine Buche, wie ich erst dachte, ist es nicht! An Hand ( Fotos ) der Rinde gehe ich davon aus das es eine Eiche gewesen ist. Habe den mitgenommenen Pilz jetzt auch mal durchgesägt ( Fotos ), ev. sagt der Querschnitt auch etwas zum Pilz??

    Bin gespannt auf Deine Meinung dazu:?:

    LG

    Bernd

    1 Reststamm steht noch in unmittelbarer Nähe

    1a

    1b

    1c

    1d

    1e

    2a

    2b

    Hallo Pablo,

    Deine Beschreibungen sind ja alle sehr interessant und hilfreich!!! Wäre mit meinen Überlegungen nie in Richtung Feuerschwamm gekommen.

    Auf jeden Fall werde ich diesen Stamm nochmals Aufsuchen und einige Fotos von Stamm und Rinde machen, dann nachreichen!!

    Dein Foto von Xanthoria parietina ist super, kenne ich als Gew. Gelbflechte, habe viele Flechtenfotos in meinem Archiv, leider viele nicht Bestimmt, da ist viel Fachwissen erforderlich.

    Gruß

    Bernd

    Hallo ans Forum,

    heute ist mir dieses undefinierbare pilzartige Gebilde an einem toten, dicken Buchenstamm vor die Linse gekommen.

    Es sind alles bräunliche samtige Auswüchse in verschiedenen Größen, steinhart, konnte nur durch gewaltsames abschlagen ein Gebilde mit nach Hause nehmen.

    Ein Blick ins Innere war nicht möglich.

    Kann im Forum jemand etwas zu dem Gebilde sagen:?::?: Das würde mich doch sehr interessieren.

    Gruß und Dank für die Hilfe

    Bernd

    1a

    1b

    1c

    1d

    1e Sieht aus wie eine zweite Schicht?

    1f Anwachsstelle

    Hallo ans Forum,

    ein Pilzfund von heute auf einem verrotteten Nadelholzstamm in Massen.

    Hut samtig/filzig ( schwammig wegen starken Regen ) bei jungen Exemplaren eingerollter Rand, bei älteren teils wellig, Pilz mit und ohne kurzen seitlichen Stiel.

    Geruch unangenehm, eklig, faulig, mit vielen Zwischenlamellen. Sporenpulver ist noch in Arbeit.

    Liege ich mit Orangeseitling ev. richtig:?:Ist für mich ein Erstfund.

    Was sagen die Experten im Forum:?:

    Gruß und Dank für die Hilfe

    Bernd

    1a

    1b

    1c

    1d

    1e

    1f

    1g

    1h

    1i

    1j

    1k

    1l

    1m

    Hallo zusammen,

    habe durch eure Infos mal festgestellt ( gelernt ) das es Unmengen verschiedene Täublingsarten gibt. 8|

    Werde meine Fotos also unter allgemein Täublinge -Russala abspeichern.

    Bei neuen Funden werde ich versuchen mehr Merkmale zu erkennen.

    Gruß und Dank

    Bernd

    Hallo Andy,

    kann leider keine weiteren Angaben zur Beschaffenheit ( Geschmack/Sporenpulverfarbe und Huthaut ) machen da die Fotos noch in meinem Archiv schlummerten.

    Es sind alle Pilze vom selben Standort zur selben Zeit gemacht.

    Foto 3 + 7 ist nur zu Hause auf dunklen Untergrund gemacht.

    Habe mir den Russula vesca jetzt auch mal angesehen, auch der hat ja eine verdickte Basis und könnte zu meinen Fotos passen.

    Deine Spekulation sollte wohl stimmen, mal schaue ob noch mehr kommt.

    Gruß

    Bernd

    Hallo ans Forum,

    noch ein schwierige Bestimmung in meinem Archiv, ein Täubling?

    Foto vom 14 Juli 2020, Laubmischwald, Pilz brüchig, Stielbasis verdickt, Stiel innen wattig.

    Ev. ein Ziegelroter Täubling:?:Oder :?:

    Ich hoffe durch die Fotos ist eine Bestimmung möglich.

    Gruß und Dank für Eure Hilfe

    Bernd

    2a

    2b

    2c

    2d

    2e

    2f

    2g

    Hallo Uwe + Waldläufer,

    ihr habt Recht, zu meinem Fotos 1c gehört ein Schnittbild und ein Foto der Unterseite. Aber es war nicht möglich zu den Pilzen zu kommen, darum nur diese gezoomten Fotos.

    Der Schichtpilz in der Größe war ein sehr schönes Fotomotiv und wenn ich am PC noch weiter vergrößere meine ich auch den zottigen Rand zu erkennen. Leider gibt es nur dieses eine Foto.

    Mein Dank für eure Richtigstellung.

    LG

    Bernd

    Hallo ans Forum,

    diese Baumpilze sind mir am 27.09.20 in einem der Natur überlassenen Buchenwald vor die Linse gekommen.

    1a + 1b Gemeiner Spaltblättling?

    2 Eine sehr schöne Schmetterlings-Tramete?

    Habe mal mutig Bestimmt.

    Was sagen die Experten?:?:

    Gruß und Dank

    Bernd

    1a

    1b

    1c

    Hallo alle zusammen,

    für mich als Laie jetzt super dargestellt ( Bilder von Daniel ) sehr hilfreich für mich. Zur Frage von Daniel: Habe den Pilz vom Baum problemlos gelöst.

    Habe in meinem Fotoarchiv unter FomPini nochmal gesucht und Fotos von der Anwachsstelle gefunden, haben auch alle keinen Myceliarkern. Sehen völlig anders als mein Foto 3c.

    Füge davon noch mal 2 Fotos bei.

    Habe wieder viel gelernt!!!

    Gruß + Dank an alle Beteiligten

    Bernd


    Hallo Pablo

    Hallo Peter,

    auf Grund von Peters Hinweis auf die Fotos 3a bis 3c ( auch Rotrandiger Baumschwamm ) habe ich folgenden Text recherchiert: Das auch beim Rotrandigen sich bei Druck die Poren dunkel färben.

    (Auf Druck verfärben sie sich bei jungen Fruchtkörpern grau bis violettlich. Wikipedia)

    Wusste ich bisher auch nicht.

    Liegt Peter wohl richtig.;)

    Oder gibt es noch andere Meinungen?

    Gruß und Dank

    Bernd


    Hallo Pablo,

    3a bis 5a ist mE der rotrandige,

    Hallo ans Forum,

    Baumpilzsuche im Uhlenbachtal bei 32049 Herford am 29.09.20, ein feuchtes Tal mit viel Totholz.

    Ein mutiger Versuch, habe ich wohl alles richtig Bestimmt:?:

    Foto 1a bis 2b Zunderschwamm?

    Foto 3a bis 3c ??????? keine Idee.

    Foto 4a bis 5b Rotrandiger Baumschwamm?

    Was sagen die Baumpilzexperten:?:

    Gruß und Dank für die Hilfe

    Bernd

    1a Zunderschwamm?

    1b beschreibbar

    1c Anwachsstelle

    2a Zunderschwamm?

    2b Beschreibbar

    3a ??????

    3b Beschreibbar ????

    3c Anwachstelle ????

    4a Rotrandiger Baumschwamm?

    4b Glutationatropfen

    5a Rotrandiger Baumschwamm?

    5b Glutationstropfen

    Hallo ans Forum,

    Pilzfund am 27.09.20, Wanderung in einem feuchten Tal mit viel Totholz.

    Ist es ein noch junger( Foto 6a bis 6c ) und älterer (Foto 7a + 7b ) Birkenporling? :?:

    Es waren noch viele verschiedene Baumpilze zu sehen.

    Gruß und Dank für die Hilfe

    Bernd

    6a jüngeres Exemplar?

    6b

    6c Anwachsstelle mit vielen rötlichen Flecken!?

    7a etwas älteres Modell?

    7b schöne Pilzunterseite mit Auswüchsen?

    Hallo Bernd,

    könnte es ein Violetter Rötelritterling sein?

    eindeutig nein, denn das sind zwei Exemplare :P .

    VG Jörg

    Hallo Sabine und Jörg,

    die Meinung von Jörg ( es sind zwei ) irritiert mich doch ein wenig, was will er mir damit sagen? Auf Foto 1a sind 2 Pilze?

    Sabine, Deinen Tipp mit dem Geruch werde ich mir merken, ging leider alles etwas schnell, ansonsten sammle ich auch mehrere Merkmale.

    Ist mein Bestimmungsversuch, Violetter Rötelritterling, denn nun falsch?:?: Kannst Du noch etwas mehr zu den Fotos sagen?

    LG

    Bernd

    Hallo ans Forum,

    der Pilz ist mir am 13 November 20 bei einer Wanderung vor die Linse gekommen.

    Fundort an einer Wegeböschung mit Buschwerk.

    Sehe ihn zum ersten mal, könnte es ein Violetter Rötelritterling sein?:?:

    Habe keine weiteren Merkmale.

    Gruß und Dank für Eure Hilfe

    Bernd

    1a

    1b

    1c