Beiträge von Bemoeh

    Hallo Pablo,

    habe mir die Fotos noch mal vergrößert angesehen. Der Stumpf war sehr stark verwittert, an einem Rest der Rinde ( Foto 0 ) dachte ich an Nadelholz.

    Aber auf dem vergrößerten Foto 1b sehe nun alles Buchenlaub am Stumpf. Ich sollte doch das Umfeld genauer beobachten.

    Daher sollte deine Vermutung Laubholz - Harzporlinge (Ischnoderma resinosum) richtig sein, würde auch mit dem Aussehen der Fruchtkörper übereinstimmen.


    Gruß und Dank

    Bernd


    Habe noch einen unbestimmten interessanten Baumpilz, stelle ich noch ein!

    Hallo ans Forum,

    Pilzfund vom 11.10.21 im Buchenmischwald, Pilze gefroren, Hut hell/cremig, leicht gestrahlt, jung eingerollt mit Velumresten, Lamellen creme/beige, teils wellig, Zwischenlamellen, jung mit Velum verdeckt,

    Stiel unten wattiert/filzig, voll, faserig, schuppig gestriegelt, rötlich beige, Sporenpulver ocker/bräunlich.

    Geruch schwierig, unangenehm/chemisch!?

    Bin als Laie mal ganz mutig und bewege mich so beim helleren Beringten Flämmling:?: Oder:?:

    Wie ist die Experten-Meinung?


    Wieder Gruß und Dank für eure Hilfe

    Bernd


    1a


    1b


    1c


    1d


    1e


    1f


    1g


    1h


    1j


    1k


    1l


    1m

    Hallo ans Forum,

    Schwieriger Pilzfund gestern an alten Nadelholzstumpf ( ein riesiges Ding ) in gefrorenen Zustand.

    Hut wellig, dunkelrot/braun/schwarz, dünner heller Rand, korkig drückbar, leicht filzig im trockenen Zustand, Röhren rund, hell beige, mit Guttationstropfen auch gefroren.

    Ich bin so bei Nadelholzharzporling :blush:, was sagen die Baumpilzexperten:?:


    Gruß und Dank für eure Hilfe

    Bernd


    0 Baumstumpf


    1a


    1b


    1c


    1d


    1e


    1f Unterseite


    1g Unterseite


    1h Anwachsstelle


    1i Anwachsstelle


    1j Querschnitt


    1k Querschnitt

    Hallo ans Forum,

    noch ein Archivfoto vom 17.07.21 auf einer Orchideenwiese ( Mücken-Händelwurz ) mit Schafbeweidung bei Hofgeismar.

    Ganze Wiese voll kräftiger Pilze, Geruch angenehm Pilzig, Hut weiß mit winzigen Schuppen, Velumreste am Rand und jung unter dem Hut geschlossen, keine Verfärbung bei Druck, Fleisch weiß. Leider kein Sporenabdruck.

    Ist eine Bestimmung möglich, ev. ein Wiesenchampignon?:omg:


    Gruß und Dank für eure Hilfe

    Bernd


    0 Mücken-Händelwurz


    1a


    1b


    1c


    1d


    1e


    1f altes Exemplar

    Hallo ans Forum,

    dieser wunderliche Pilz liegt noch unbestimmt im Archiv und wartet auf ein Ergebnis.

    Pilzfund am 01.09.21 an einem Wegrand zwischen Mischwald und Streuobstwiese.

    Hat ja Ähnlichkeit mit einem Bovisten, bin jetzt aber auf Erdstern gestoßen!?:!::?:

    Was sagt das Forum zu dem Fund?


    Gruß und Dank

    Bernd



    Hallo Thiemo,

    danke für deine ausführliche Erklärung/ Bestimmung, werde diese Fotos mit deinen Hinweisen in mein Archiv legen.

    Habe mir deine Tipps zur Sporenprobe auch angesehen, super! Nehme nun auch eine transparente Glasscheibe statt schwarz/weiß gestreiftes Papier, mal schauen wie das aussieht.

    Ist sicherlich eine Verbesserung für meine Pilzfotos.


    Gruß und Dank

    Bernd

    Hallo zusammen,

    habe mir die weißen Trichterlinge mal angeschaut, mit dem Wurzelgeflecht und den anderen Merkmalen meiner Fotos kommt der Feld-Trichterling oder Bleiweißer Trichterling eventuell in die engere Wahl? ( eine Laienvermutung )

    Aber Bestimmung an Hand von Fotos sind immer schwierig. Mal schauen ob es noch Hinweise gibt.


    LG

    Bernd

    Hallo ans Forum,

    noch ein Pilzfund vom 12.11.21 in einem Buchenwald. Die Rötlichfärbung bei einigen Fotos durch Buchenlaub und Sonne!!

    Hut creme/weiß, Rand dünn gezahnt, matt, Geruch nicht so angenehm. Fleisch weißlich. Lamellen creme/weißlich herablaufend, viele Zwischenlamellen.

    Stiel voll im alter hohl. Sporenpulver weiß/creme.

    Könnte es eine Schneckling-Art sein? Oder?:blush:


    Gruß und Dank für eure Hilfe

    Bernd


    1a


    1b


    1c


    1d


    1e


    1f


    1g


    1h


    1i


    1j

    Hallo ans Forum,

    noch ein Pilzfund am 12.11.21 in einem Buchenwald zu mehreren.

    Hut bräunlich/ocker, glatt, kahl, ganz jung ( Foto ) Rand eingerollt. Fleisch hell.

    Lamellen Hell/beige leicht ocker, Zwischenlamellen mit milchigen Tropfen.

    Stiel hell/beige/ocker, leicht gefasert, unten filzig/haarig.

    Sporenpulver hell/beige.

    Bin mal mutig, könnte es ein Buchenmilchling sein?:hmmm:


    Wie immer danke für die Hilfe

    Bernd














    Hallo ans Forum,

    dieser kleine Pilz ist mir am 12.11.21 in einem Laubmischwald vor die Linse gekommen.

    Hut bräunlich/gräulich, Rand heller + gerieft, mittig gebuckelt dunkel, wässerig.

    Stiel braun/rötlich, voll, unten weiß filzig.

    Lamellen weißlich, am Rand Zwischenlamellen, am Stiel frei ( !? ) Sporenpulver hell/beige.

    Könnte es ein Kastanienbrauner-Rübling sein? Oder Horngrauer Rübling?:omg:


    Gruß und Dank für eure Hilfe

    Bernd


    1a


    1b


    1c


    1d


    1e


    1f


    1g

    Hallo ans Forum,

    dieser buschige Pilzfund am Fuße eines großen Baumes ist mir am 12.11.21 vor die Linse :photographer:gekommen. In einem Buchenwald mit vereinzelten Lärchen.

    Schon recht große wohl ältere Exemplare, Hut stark Schuppig, gelb/ockerfarbig, mittig dunkler, Rand heller.

    Stiel voll, stark schuppig, dunkel ocker/rostfarbig zum Hut heller.

    Lamellen gelblich/hell oliv/beige. Fleisch hell/gelb weißlich. Sporenpulver dunkel/rostbraun.

    Könnte es eine Schüpplings-Art sein?:omg:


    Gruß und Dank für eure Hilfe

    Bernd


    1a


    1b


    1c


    1d


    1e


    1f


    1g


    1h


    1i


    1j


    1k

    Hallo ans Forum,

    schwieriger Pilzfund am 12.11.21 in NSG Bustedter-Wiesen im Buchenwald auf verrotteten Buchenstamm, großer Teil des Stammes befallen.

    Leuchtend orange/braun/rot/ milchiger Überzug, stark verkrustete dickliche Oberfläche.

    Was könnte das für ein Pilz sein?:stunned:

    Gruß und Dank für eure Hilfe

    Bernd


    a1


    a2


    3a Oberseite


    a4 Unterseite/Anwachsseite


    a5

    Hallo ans Forum,

    wieder ist mir ein schwieriger Baumpilz in irrer Form vor die Linse :photographer:gekommen.

    Fundort am 10.11.21 in einem Buchenwald, gewachsen auf abgesägten Buchenstumpf. Fruchtkörper wie eine Rosenblüte konsolenförmig, weißlich, hell/grau/bräunlich mit wulstiger bräunlicher Kannte, korkig, hart, trocken, etwas filzig.

    Poren dicklich, länglich, rundlich hell/weißlich.

    Fleisch weiß und zäh.

    Könnte das wohl eine Buckeltramete sein, oder?:omg: Bin ich völlig daneben.


    Ein abendlicher Gruß und wieder Dank für eure Hilfe

    Bernd









    Hallo ans Forum,

    dieser Pilz ist mir am 07.11.21 in einem Laubmischwald in Mengen vor die Linse :photographer:gekommen.

    Hut etwas glänzend/feucht, grau/braun, aderig mit hellen Rand.

    Lamellen hell/cremig, Spornpulver hell/cremig, Fleisch hell.

    Stiel gräulich gefasert, bei alten Hohl.

    Könnte es ein Nebelgrauer Trichterling sein, oder:?:


    Gruß und Dank

    Bernd


    1a


    1b


    1c


    1d


    1e


    1f


    1g


    1h


    1i

    Hallo ans Forum,

    diese tollen Birkenporlinge sind mir am 25.10.21 am Hücker-Moor auf einer umgefallenen Birke vor die Linse gekommen :photographer:.Zeigenswert.

    Das Foto 1 ist ein prächtiger recht großer Pilz in einer verrückten Form die ich so noch nicht gesehen habe, könnte das auch eine Änderung der Wuchsrichtung sein:?:

    Den kleineren ( Foto 3a bis 3e ) habe ich mir zu Hause mal genauer angesehen, ist schon interessant.


    Beste Grüße

    Bernd


    1a Groß mit irrer Wuchsform


    1b


    2


    3a Oberseite


    3b Unterseite


    3c Teilung


    3d Poren


    3e Querschnitt

    Hallo Uwe, Hubi, Andy

    zur Beschaffenheit kann ich noch sagen, die Poren waren weich/schwammähnlich/feucht.

    Habe mir Hubis Vorschlag ( PYCNOPORELLUS FULGENS ) mehrfach angesehen, da sind Hutober- + Unterseite Poren doch sehr identisch.

    Das sollte es wohl der richtige Vorschlag sein, bin dafür.


    LG

    Bernd

    Hallo ans Forum,

    noch ein Pilzfund auf meiner Wandertour am 13.09.21 südl. Teutoburger Wald.

    Fundort ( Foto 0 ) Kiefern, Erlen, Birken, Heide + Gräser + Beeren, teilweise feucht, auf bemoosten verrotteten Baumstamm zu mehreren.

    Hut rötlich/zonig, haarig/filzig, Rand unregelmäßig, Anwachsstelle verdickt.

    Poren bräunlich/ockergelb, schwammig.

    Bin mal mutig, erinnert mich an Ocker-Tramete, oder?:sick: Bin auf eure Meinung gespannt.:wink:


    Wieder Gruß und Dank für die Hilfe

    Bernd


    0


    1a


    1b


    1c


    1d


    1e

    Hallo zusammen,

    werde diesen gelben Zufallsfund aus meiner Tour streichen, es war leider keine Zeit für mehr Details. Werde sicher nochmal so einen gelben vor die Linse bekommen und dann mitnehmen für mehr Details.

    Trotzdem danke für den Versuch!!!!


    LG

    Bernd