Beiträge von funga

    Hallo Veronika,

    danke für Deine Antwort. Die Musterung sieht auch etwas anders aus als auf den Fotos die ich vom Giraffenholz gesehen habe.

    Da nur ein Stück von dem Stämmchen am Boden lag konnte ich die Baumart nicht feststellen, wir waren uns aber einig dass es sich um Laubholz handeln sollte. In dem Wald gibt es neben den Fichten noch Schwarzerlen, Birken, Eberesche, Traubenkirsche und auch Ahorn. Um den Fichten Platz zu schaffen werden normalerweise aus dem Wirtschaftswald alle Laubbäume schon recht klein herausgeschlagen. Das Gebiet gehört zum Kempter Wald, liegt aber nicht im Naturschutzgebiet.


    Viele Grüße

    Luzia

    Hallo Pilzfreunde,


    hier habe ich etwas Seltsames, das eventuell überhaupt nichts mit Pilzen zu tun hat, aber irgendwie hatte ich etwas im Hinterkopf in der Richtung, weiß da jemand Bescheid ? Im durchforsteten Fichtenwald, eher auf einem Laubholz diese seltsamen Muster, ich habe schon mal darüber gelesen, aber finde das nicht mehr.




    I


    Ich würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann, danke.


    Viele Grüße

    Luzia

    Hallo zusammen,


    handelt es sich hier auch um einen Perlpilz? Der kam mir im Wald nicht so rötend vor wie die anderen.




    Feuerschüppling, Pholiota flammans




    Falscher Pfifferling, Hygrophoropsis aurantiaca ?




    Viele Grüße

    Luzia

    Hallo zusammen,


    heute habe ich aus meinem Lieblingswald einen Pilz zur Bestimmung mitgenommen, den ich jedes Jahr dort finde.

    Die Fruchtkörper gab es in allen Stadien von klein bis sehr groß und schon am Zerfallen.

    Der Geruch war eher unauffällig, Fleisch nicht blauend.

    Saurer Nadelwald, im Moos in der Nähe des Weges.

    Daneben wachsen auch immer viele Schönfußröhrlinge.


    Danke und viele Grüße

    Luzia


    Hallo zusammen,


    gestern habe ich wieder ein paar Pilze gefunden, einige tauchen jedes Jahr an derselben Stelle auf und ich freue mich sie wieder zu treffen.



    1. Blutender oder Scharfer Korkstacheling, Hydnellum peckii, dieses Mal habe ich ihn nicht probiert :)




    2. Tiegelteuerling, Crucibulum laeve




    3. Kuhmaul, Gomphidius glutinosus




    4. Und zu guter Letzt noch ein Grasfrosch, Rana temporaria


    Hallo zusammen,


    in den zwei Tagen seit meinem letzten Besuch hat sich einiges getan, der Regen gestern hat das Pilzwachstum kräftig angeschoben. Es tauchen immer neue Arten auf und wo vorgestern noch winzige Steinpilze waren, sind sie jetzt erwachsen geworden.



    1. Pfefferröhrling, Chalciporus piperatus ?





    2. Weiße Pilze mit einem irgendwie stechenden Geruch, giftiger Trichterling?






    3. Alter Täubling:





    4. Die weiße Lohblüte gibt es inzwischen an vielen Stellen:




    5. Kleine Pilze auf Holz:





    6. Kleine weiße Pilze, am Wildpfad etwas zertreten:




    7. Zauberwald:




    8. Steinpilze:




    Hallo,


    nachdem vor gut einer Woche noch nichts zu finden war, habe ich mich gestern gefreut, doch noch einige Pilze zu finden, Moorwald mit Fichten und Bergkiefern.



    1. Wieder mal ein Raukopf, Cortinarius rubellus?




    2. Korallenpilz, Ramaria ?



    3. Weißer Schleimpilz:



    4. Ein "Nest" mit ganz jungen Schleierlingen, die muss ich noch einmal besuchen, wenn sie groß sind:



    5. Hübsche winzige Pilze:





    Viele Grüße


    Luzia

    Hallo,


    auf meiner heutigen Pilzpirsch habe ich an einem Platz viele kleine und einige schon etwas größeren Schweinsohrpilze gefunden. Die finde ich in diesem Wald an einigen Stellen, aber so viele auf einmal habe ich noch nie gesehen. Diese Pilze werden auch von den "Schweinsohren auf vier Beinen" sehr geliebt, einige waren ausgebuddelt oder angefressen. Die Badestellen der Wildschweine sind ja gleich nebenan, da kann eine kleine Brotzeit nicht schaden. :)


    Viele Grüße


    Luzia


    Hi Pablo,


    danke für den Link! Das ist schon ein sehr skurriler Pilz, wenn man ein Exemplar umdreht, hat man den Eindruck er liegt nur so auf dem Untergrund auf, man findet keinen Stiel, bis man dann die feinen Myzelfäden (?) sieht. Ich komme oft an dieser Stelle vorbei, weil ganz in der Nähe ein Moorsee mit seltenen Libellen ist, aber diesen Pilz habe ich zum ersten Mal gefunden.


    Viele Grüße


    Luzia

    Hallo Pilzfreunde,


    heute habe ich an einer Stelle diese Pilze gefunden. Nadelwald mit saurem Boden, die Pilze waren nur an einer etwa kreisrunden Stelle konzentriert. Es war zwar nichts mehr zu erkennen, aber da es in dem Wald öfter Brandstellen gibt, könnte auch hier eine gewesen sein. Rhizina undulata?


    Danke für die Bestimmungshilfe!

    Viele Grüße


    Luzia


    Hallo Thomas,


    danke für Deine Betrachtungen, da ist viel Wahres dran. Dieses Jahr war in vielen Bereichen extrem, Trockenheit, aber auch extreme Obsternte in vielen Gegenden, besonders für die Pilze war es entscheidend wieviel Wasser noch im Untergrund vorhanden ist, z.B. in Gegenden, die von Mooren in der Nähe gut mit Wasser versorgt wurden, waren die Pilze durchaus zahlreich, da war die Ernte besser als in den letzten Jahren, zuerst Steinpilze dann die ganze andere Vielfalt.

    Einige Arten vermisse ich in diesem Jahr, nicht alle habe das so gut überstanden.


    LG

    Luzia

    Danke Pablo,
    da muss ich in diesem Jahr wieder hinmarschieren zur genaueren Untersuchung, aber das mache ich ja nicht ungern ;-).


    Viele Grüße Luzia

    Hallo zusammen,


    im letzten Jahr habe ich einen Pilz gefunden der mir neu war, das mag ja nichts heißen ;-), aber in diesem Massenauftreten an der Stelle fand ich ihn ungewöhnlich.
    Fundort Kempten Wald, eher saurer Untergrund, eine Stelle, an der entweder viel Reisig abgelagert oder sogar verbrannt wurde vor längerer Zeit. Geruch nicht besonders auffällig, Geschmack nicht probiert.
    Vielleicht kann mir jemand Hinweise geben um welche Arten es sich handeln könnte.


    Viele Grüße und Danke!
    Luzia

    Hallo Alex,


    es soll ja durchaus nicht-gallenbildende Gallmücken geben, die man auf den Blättern findet, eine passende Art habe ich aber nicht gefunden. Vielleicht sollte man bei den Blattwespen suchen, das wäre auch eine Möglichkeit.


    Viele Grüße Luzia