awillbu1  Riesenlorchel, Riesenstocklorchel (Giftlorchel)                       atod6TÖDLICH GIFTIG!

GYROMITRA GIGAS (SYN. NEOGYROMITRA GIGAS, DISCINA GIGAS, MAUBLANCOMYCES GIGAS)

 

Riesen-Lorchel-

Frue-Loechel2

Frue-Loechel7

Bilder oben 1-3 unten 2+3 von links: Hans Hartz ©   Fotos oben 4 und unten 7+8 von links: Thomas Stoughton (Tstou10) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

Frue-Loechel5

Frue-Loechel6

Frue-Loechel

Frue-Loechel3

 

 

Bild oben 1+6 von links: Jens Krüger ©                                Bilder oben 4+5 von links: Peter Kresitschnig ©

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Würzig pilzig angenehm.

Geschmack:

Würzig pilzig, mild, roh stark giftig.

Hut:

3-8 (12) cm Ø, hellockerbraun, rotbraun, orangebraun, unregelmäßig hirnartig-lappig gewunden.

Fleisch:

Weißlich, brüchig, wachsartig.

Stiel:

Weißlich, grubig, oft kaum sichtbar, angewachsen, teils knollig, Oberfläche feinfilzig bereift.

Sporenpulverfarbe:

Weißlich bis cremefarben (32-39 x 12-14 µm).

Vorkommen:

Auwald, gern Pappeln, morschen Stümpfen, Totholz, Holzabfälle, Rindenmulch in Gärten und Parks, weniger Nadelwald (...Kiefern), auf sandigen Boden, Folgezersetzer, Frühjahrespilz März-Mai.

Gattung:

Lorcheln (Giftlorcheln).

Verwechslungsgefahr:

Frühjahrslochel, Zipfellorchel, Vielgestaltige Lorchel, Bischofsmütze, Speisemorchel.

Besonderheit:

Dieser Pilz wird bzw. wurde immer gegessen, vor allem getrocknet!

Die Giftstoffe (Gyromitrin) verflüchtigen sich beim Trocknen bzw. durch Kochen.

Trotzdem kam es (vor allem bei der Frühjahrslochel, diese enthält noch mehr Gyromitrin) wiederholt zu Todesfällen, weshalb der Pilz gemieden werden sollte!

Kommentar:

Fast alle Lorchelarten sind „keine Speisepilze“, auch wenn bei manchen Arten nur geringe Mengen an dem Gift Gyromitrin festgestellt wurde, verursacht es dennoch (möglicherweise) Organschädigungen.

Eine Unterscheidung von Giftlorcheln ist oft nur mikroskopisch sicher! Lorcheln wurden oft schon fälschlicherweise für essbare Morcheln gehalten!

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Riesen-Lorchel

Priorität:

1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto oben 1 von links Thomas Stoughton (Tstou10) (mushroomobserver.org) http://i.creativecommons.org/l/by-sa/3.0/80x15.png

 

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 5. März 2019 - 20:14:53 Uhr

 

 

   

“