awillbu1  Rosenroter Gelbfuß, Rosenroter Schmierling, Rosa Schmierling          ESSBAR! 

GOMPHIDIUS ROSEUS (SYN. AGARICUS GLUTINOSUS ROSEUS)

 

Rosen

Rosenrotschmierl

Bild oben 1 von links: Nick Dürmüller ©   Bild oben 2 von links: Uwe Hückstedt ©          Bild unten 1 von links: Dieter Wächter (Thiersheim) ©

Rosenroter-Gelb

 

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Neutral.

Geschmack:

Mild.

Hut:

2-7 (9) cm Ø, rosenrot, schmierig, samtig, gerne schwarzfleckig, jung mit Schleier.

Fleisch:

Weißlich, zart, weich, unter der Huthaut und in der Stielbasis rötlich.

Stiel:

Weißlich, oft mit schwarzen Flecken, durch Sporenabwurf angedeuteten schwarzen Ring bildend, Basis verjüngt und gelblich bis gelbbraun, schleimig.

Lamellen:

Weißlich, später graulich, sehr weich, breit, wachsartig, etwas herablaufend.

Sporenpulverfarbe:

Dunkelbraun bis schwarzbraun (15,5-21 x 4,5-6,5 µm).

Vorkommen:

Kiefern, gern sandigen Boden, parasitär auf dem Myzel vom Kuhröhrling wachsend, Sommer bis Herbst, selten, RL Schweiz (VU = verletzlich).

Gattung:

Schmierlinge (Gelbfüße), alle Pilze dieser Gattung sind essbar!

Verwechslungsgefahr:

Rosa Saftling, Rosenroter Schönkopf, Rettichhelmlinge, Rothütige Täublinge, z.B. wie Birkenspeitäubling oder diverse Schleierlinge, z.B. Violetter Rettichgürtelfuß; diese haben aber rostbraunem Sporenpulver am Stiel.

Besonderheit:

Wo dieser Pilz wächst, findet sich immer den Kuhröhrling!

Kommentar:

Leicht kenntlicher, wunderschöner Pilz, relativ seltener Pilz.

Relativer Speisewert:

DGfM: Positivliste Speisepilz; 123pilze: Relative Wertigkeit 1.

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Rosenroter_Schmierling

Priorität:

1

 

 

 

 

 

Fotos oben 2-5 von links: Gerhard Koller ©

   Weitere Bestimmungshilfen und Informationen hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   Letzte Aktualisierung dieser Seite: Dienstag, 26. März 2019 - 08:53:36 Uhr

“